Anzeige  

Ernte- und Naturparkfest im Barnim Panorama Wandlitz

Natur erlebbar machen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Wandlitz (Barnim): Am gestrigen Sonntag fand das diesjährige Naturpark- und Erntefest im BARNIM PANORAMA Wandlitz statt und zog bei herbstlichem Wetter zahlreiche Besucher an.

Geboten wurde ein attraktiver Regionalmarkt mit vielen Ständen und Angeboten, landwirtschaftliche Produkte sowie Kunsthandwerk aus der Region. So präsentierten sich u.a. die Lobetaler BIO, die Klosterfelder Senfmühle, es gab Honig in X Variationen, selbstgemachte Liköre und Met, Kräuter, Ölpflanzen oder eine Pilzberatung.

Anzeige  

Zum Thema Wald boten die Berliner und Brandenburger Forsten und der Jagdverband Bernau vielfältige Aktivitäten, wie Holzdrechseln, Bogenbau, Bogenschießen oder Nistkastenbau.

Der Naturpark Barnim, die Naturwacht und der NABU stellten zudem vielfältige Projekte ihrer Arbeit vor. Natürlich waren auch die ständige Dauerausstellung und die Sonderausstellungen im BARNIM PANORAMA an diesem Tag für alle Besucher geöffnet. Unter dem Motto “Stadt – Land – Biene” wurde nicht nur die Neugierde auf die Vielfalt der Bienen geweckt, sondern auch für eine bienenfreundliche Umwelt geworben. Mit Infotafeln, Hör- und Filmstationen sowie zahlreichen Exponaten konnte man in die Welt der Bienen eintauchen, bienenfreundliche Projekte in städtischen und ländlichen Räumen kennenlernen und Anregungen z. B. für einen bienenfreundlichen Garten erhalten.

Für Unterhaltung und Abwechslung sorgten u.a. LIVE Musik von “muzet Royal”, fabelhafte Wesen auf Stelzen, Tanz & Theater-Performance sowie zahlreiche ein Kartoffelwettbewerb, Kinderreiten und zahlreiche Spielangebote. Leider fing es am Nachmittag an zu regnen weshalb viele Besucher*innen das Trockene aufsuchten.

Ernte- und Naturparkfest im Barnim Panorama Wandlitz

Barnim Panorama Wandlitz

Mit dem BARNIM PANORAMA hat die Gemeinde Wandlitz einen neuen touristischen Anziehungspunkt in unmittelbarer Nähe zu Berlin geschaffen. Durch die Lage mitten im Naturpark hat Wandlitz traditionell ein besonderes Verhältnis zur Landschaft des Barnim. Da weder der Naturpark noch die Sammlung des Agrarmuseums Wandlitz über eine repräsentative Darstellung verfügte, lag es nah, beide Einrichtungen in einem Haus zu vereinen: Auf diese Weise kann die gesamte Bandbreite des Kultur- und Landschaftsraumes gezeigt werden. Seit September 2013 präsentieren sich das Besucherzentrum des Naturparks Barnim und das Agrarmuseum Wandlitz nun unter einem Dach – eine bundesweit einmalige Kombination. (Quelle – Barnim Panorama)

Der Naturpark Barnim

wurde am 9. Mai 1999 gegründet. Die Landschaft liegt nördlich von Berlin zwischen den Städten Oranienburg, Liebenwalde, Eberswalde und Bernau und schließt im Süden Teile der Berliner Bezirke Reinickendorf und Pankow mit zirka 4000 Hektar ein.

Er ist 749 km² groß, davon sind 55 Prozent Wald, 32 Prozent werden landwirtschaftlich genutzt und 3 Prozent sind Gewässer. Der Rest ist Siedlungs- und Verkehrsfläche. Der Naturpark Barnim ist das einzige länderübergreifende Großschutzgebiet der Länder Berlin und Brandenburg und zugleich der einzige Naturpark im Land Berlin.

Die Fläche des Naturparks liegt im Dreieck zwischen Oranienburg, Eberswalde und Bernau. Er umfasst Teile der Landkreise Barnim, Oberhavel und Märkisch-Oderland. Insgesamt leben 65.000 Menschen in 55 Orten im Brandenburger Teil des Großschutzgebietes. Die einbezogene Berliner Naturparkfläche verteilt sich am nördlichen Stadtrand auf die Bezirke Pankow (Berlin-Buch und Berlin-Karow) sowie Reinickendorf (Berlin-Tegel).

Die Landschaft ist geprägt durch die aus der Eiszeit stammende Barnimplatte. Sie wird von den beiden Urstromtälern Eberswalde im Norden und Berlin im Süden begrenzt. Im Osten begrenzt das Oderbruch und im Westen das Urstromtal der Havel den Barnim.

Der Sitz der Verwaltung des Naturparks ist nach verschiedenen Stationen in der Vergangenheit gemeinsam mit der Naturwacht, dem Förderverein und der Verwaltung des Agrarmuseums in Wandlitz untergebracht. Hier wurde dafür seit 2011 unter Einbeziehung der alten Dorfschule und dem Agrarmuseum ein Neubau errichtet. Dieses neue Naturparkzentrum wurde am 7. September 2013 als Barnim Panorama – Naturparkzentrum Agrarmuseum Wandlitz eingeweiht. Das Naturparkzentrum bietet regelmäßige Veranstaltungen wie einen Tag der Regionen, Rangerführungen und anderes für Naturinteressierte.

[Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Naturpark_Barnim]

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.