Anzeige  

Der kleine gemeine Lochfraß – Badesaison im Freibad Bernau gerettet

Ersatzkompressor rettet Badetag

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Zum Tagesstart wolkig, später sonniger bei bis zu 18 Grad

Bernau (Barnim): Etwa 900 Gäste tummelten sich am gestrigen Mittwoch bei gut 37 Grad Außen- und 27 Grad Wassertemperatur im Freibad Waldfrieden in Bernau.

Wie die Pressestelle der Stadt Bernau mitteilt, wäre das Freibad jedoch beinahe selbst „baden gegangen“: Am vielleicht heißesten Tag des Jahres war in Bernau-Waldfrieden der Kompressor für die Wasseraufbereitungsanlage ausgefallen.

Anzeige  

„Dass es Probleme mit dem Gerät gibt, haben wir gestern kurz vor Feierabend festgestellt“, so Badleiter René Poppel vom DRK. Sofort telefonierte er dann mit der Wartungsfirma Wertheim. Heute am frühen Morgen kam ein Techniker und stellte die Diagnose: Lochfraß durch Kondensat am Tank. Schnell wurde ein Ersatzgerät besorgt und die Wasseraufbereitungsanlage konnte wieder in Betrieb gehen. Damit wird die eine Woche überbrückt, bis ein komplett neuer Druckbehälter installiert wird.

 

Von den Besuchern merkte keiner etwas von dem Dilemma: Mehr als 20.000 Badegäste haben in diesem Sommer schon das Freibad besucht, so die Stadt Bernau in ihrer Mitteilung.

Der kleine gemeine Lochfraß - Badesaison im Freibad Bernau gerettet
Foto: Pressestelle Bernau/cf – Badleiter René Poppel schließt den Ersatzkompressor an

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.