Anzeige  

Buntes Wahltreiben zum Rathausneubau in Bernau

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt von 02.-11. Dezember – Lichterglanz ab 02.12.
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Dienstag: Dicht bewölkt, am Nachmittag Regen oder Schneeregen bei bis zu 2 Grad

Rathausneubau Bernau: Frisches Obst und Gemüse gab es, trotz Markttag, am vergangenen Samstag zwar nicht oder nur an sehr wenigen Ständen, dafür bot sich den Besuchern der Bernauer Innenstadt ein buntes Bild in Rot, Gelb und ein klein bisschen mittelalterlich.

Grund für das bunte Treiben im samstäglichen Grau waren zahlreiche Informationsangebote rund um das Thema Rathausneubau in Bernau. So steckten die Unabhängigen / BVB Freie Wähler bereits am frühen Vormittag ihr Wahlrevier ab und „belagerten“ mit Tisch, Transparenten und in auffälligen gelben Warnwesten die Bürgermeisterstraße und informierten das Bernauer „Fußvolk“ warum man zum Bürgerentscheid am 05. März mit JA stimmen sollte. Allen voran Péter Vida, der sich als Initiator des Bürgerentscheids ganz klar und mit aller Macht gegen einen Rathausneubau zum Preis von 15.8 Millionen Euro einsetzt.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Etwas freudiger und gut gelaunter präsentierten sich nur wenige Meter weiter Landtagspräsidentin Britta Stark, die SPD-Ortsverein-Vorsitzende von Bernau, Cassandra Lehnert und Iris Schneider als stellv. Vorsitzende der SPD Bernau in historischen Gewändern, die an die Zeit des Rathausbaus um 1805 erinnern sollten. Wir wissen zwar nicht, ob der damalige Rathausbau auch mit einem Bürgerentscheid entschieden wurde, jedoch zogen die drei Damen tapfer und fröstelnd durch die Straßen um dem Volk zu verkünden, wählen zu gehen und am 5. März unbedingt mit „NEIN“ zu stimmen um ein JA für das geplante Rathaus zu erzielen.

Von der Ferne beobachtete Bürgermeister André Stahl, ganz ohne Kostüm und Warnweste, das bunte Wahltreiben in seinem Städtchen und stand vorbeikommenden Bernauern Rede und Antwort.

Wer sich noch nicht entschieden hat, dem empfehlen wir unbedingt die Informationsangebote in Anspruch zu nehmen. So informiert am heutigen Montag die SPD. In der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr kann man sich unter den beiden Rufnummern 03338-459248 und 03338-459842 informieren. Sowohl die Landtagsabgeordnete Britta Stark, als auch die SPD-Stadtverordneten Adelheid Reimann und Josef Keil, stehen dann als Gesprächspartner bereit.

Wer sich einen Überblick über die Gründe des Bürgerentscheids “Stopp Rathaus Neubau” informieren möchte, der sollte auf der extra dafür geschalteten Homepages vorbeischauen.

Die Stadt Bernau, als möglicher Bauherr, informiert hier über die Vorzüge eines neuen Rathauses.

PS: Anbei der Wahlzettel zum Bürgerentscheid am 05. März 2017. Kurz und knapp:

Wer für ein neue Rathaus ist, sollte NEIN ankreuzen, wer gegen ein neues Rathaus ist, der setzt sein Kreuz bei JA.

Bernau: Stadtverordnetenversammlung startete mit Rathausneubau - Stimmzettel - Rathausneubau
Foto: Bernau LIVE

 

Anmerkung der Red.: In dem Bürgerentscheid geht es darum, dass ein Beschluss der Stadtverordneten aufgehoben werden soll, indem es um die Neubau-Kosten in Höhe von 15.8 Millionen Euro geht. Die Unabhängigen und Initiatoren des Bürgerentscheids fordern hingegen, dass der Anfangs geplante Kostenrahmen in Höhe von 9,8 Millionen Euro eingehalten werden soll.

Sollte der Bürgerentscheid aus Sicht der Initiatoren positiv ausfallen, so ist damit zu rechnen, dass es keinen Neubau geben wird und alles so bleibt wie es ist, da die Bausumme in Höhe von 9,8 Millionen Euro nicht annähernd ausreichen wird.

Weitere Beiträge zum Rathausneubau in Bernau bei Berlin

 

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content