Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Freitag: Mehr Wolken als Sonne, teils frischer Wind bei bis zu 12 Grad

Etwa 15 Straßen erhalten in Bernau 2021 eine Asphaltschicht

Erweiterte Straßenunterhaltung

Bernau / Barnim: Im Rahmen der erweiterten Straßenunterhaltung sollen auch in diesem Jahr zahlreiche Straßen in Bernau eine etwa drei Meter breite Asphaltschicht erhalten.

Die Baumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen sollen im Juni 2021 beginnen und im Oktober 2021 abgeschlossen sein. Für Anwohner ist das Verfahren kostenlos, bzw. beitragsfrei und wird in dieser Form bereits seit 2016 praktiziert.

Wir die Stadt Bernau informiert, sollen folgende Straßen mit einem rund zehn Zentimeter dicken Asphaltband versehen werden:

Anzeige  
  • Blumenhag: Fliederstraße
  • Eichwerder: Kleiststraße
  • Friedenstal: Oderstraße, Warthestraße, unbefestigter Teil der Mainstraße
  • Rutenfeld/Paulsfelde/Stadtzentrum: unbefestigter Teil der Tobias-Seiler-Straße und Klosterfelder Weg, Bullerweg
  • Ortsteil Ladeburg: Asternweg, Ahornweg, Stichweg am Biesenthaler Weg
  • Ortsteil Schönow: Auguststraße, Birkbuschstraße, Gorinstraße, Grenzstraße, Neue Liepnitzstraße, Ottostraße

Die Anlieger der jeweils betroffenen Straßen werden von den bauausführenden Firmen zeitnah informiert. Laut Infrastrukturamt erhalten die Straßen in der Regel ein drei Meter breites Asphaltfahrband. Bei Bedarf werden seitlich flache Mulden zur Versickerung des Regenwassers angelegt, denn in feuchten Perioden wird das Wasser dort länger verweilen.

Zufahrten werden im Rahmen der erweiterten Straßenunterhaltung nicht gebaut. Wer eine solche wünscht, muss beim Bauamt der Stadt einen Zufahrtenantrag stellen. Wenn dieser genehmigt ist, kann die Zufahrt auf eigene Kosten errichtet werden, so die Stadt Bernau.

Verwendete Quellen: Stadt Bernau bei Berlin

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Stellenangebote