Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Freitag: Überwiegend stark bewölkt, im Tagesverlauf Regen bei bis zu 7 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

100 Jahre S-Bahn Bernau – Zeitzeugen und Fotos zur S-Bahngeschichte gesucht

8. August 2024

Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Im August 2024 feiert die S-Bahn in Bernau ihr 100. Jubiläum. Am 8. 8. 1924, fuhr die erste elektrische S-Bahn zwischen dem Stettiner Bahnhof in Berlin (heute Nordbahnhof) und Bernau bei Berlin.

Was damals eine verkehrliche Sensation darstellte, ist heute nicht mehr wegzudenken. Mehrere Tausend Menschen nutzten Tag für Tag die Linie der S2 von und nach Bernau. Für eine Sonderausstellung sucht die Stadt Bernau Zeitzeugen sowie Fotos zur Geschichte der Bernauer S-Bahn.

Auch wenn wir manchmal ziemlich sauer auf die S-Bahn sind, wir sie lieben und manchmal hassen, sie uns im Regen stehen lässt, zu spät kommt, kränkelt oder gar eine komplette Pause einlegt – wir sind froh, dass es die S-Bahn seit nunmehr fast 100 Jahren gibt. Auf einem Streckennetz von 331,5 Kilometern verkehrt sie meist zuverlässig Tag für Tag auf 15 Linien, fährt 166 Bahnhöfe an, wovon sich rund 75 Kilometer und 33 Bahnhöfe im Land Brandenburg befinden.

Anzeige
 

Nun wird die Strecke nach Bernau in diesem Jahr hundert Jahre alt. Das Museum Bernau plant zum 100-jährigen S-Bahn-Jubiläum eine Sonderausstellung im Kantorhaus. Ein Element dieser Ausstellung sollen Bernauer S-Bahn-Geschichten sein.

„Als Museumsteam stellen wir uns folgende Fragen: Was bedeutet die S-Bahn für die Bernauerinnen und Bernauer? Verbinden die Bernauerinnen und Bernauer besondere Erlebnisse mit der S-Bahn, die sie mit uns teilen möchten? Haben Bernauerinnen und Bernauer vielleicht bei der S-Bahn in Bernau gearbeitet und können uns etwas über den Bahnhofsbetrieb oder die konkrete Arbeit in der Triebwagenhalle erzählen? Wir hoffen auf viele Rückmeldungen und interessante Geschichten“, so Museumsleiterin Franziska Radom.

Weiterhin ist das Museumsteam auf der Suche nach Fotomaterial in Bezug auf die S-Bahn in Bernau von 1924 bis heute. „Uns interessieren frühere Fotos vom Bahnhof und Bahnhofsvorplatz, aber auch von S-Bahnen oder vom Schienennetz samt der dazugehörigen Gebäude. Auch sind wir an Informationen und Bildmaterial zum Bahnhof Bernau-Friedenstal interessiert“, erklärt die Museumsleiterin. Sie hofft auf eine ebenso starke Beteiligung der Bernauer Bürgerschaft wie im vergangenen Jahr, als eine facettenreiche Sonderausstellung zum Heimatmaler Bernhard Schmidt-Bernau mithilfe vieler Anekdoten, Erinnerungen und persönlichem Wissen der Bernauerinnen und Bernauer entstanden ist.

Bernau LIVE - Dein Stadtmagazin für Bernau bei Berlin

Für Fragen und für individuelle Terminvereinbarungen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums Bernau gern zur Verfügung. Gern vereinbaren sie individuelle Gesprächstermine unter der Telefonnummer 03338 700 496 oder museum@bernau-bei-berlin.de.

 

Anzeige
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content