Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Viel Sonne, am Abend Gewitter möglich bei bis zu 35 Grad

Lok Bernau mit entscheidendem Heimspiel gegen Verfolger Cuxhaven

Lok mit entscheidendem Heimspiel gegen Verfolger Cuxhaven

Der SSV Lok Bernau empfängt am Ostersamstag in der 1. Regionalliga Nord den Tabellenzweiten Rot-Weiß Cuxhaven. Mit einem Sieg können sich die ungeschlagenen Bernauer Basketballer vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstiegsplatz sichern. Das Heimspiel des Jahres beginnt am Samstag um 19.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau bei Berlin.

Anzeige

„Die Dramaturgie für ein solches Spitzenspiel hätte nicht besser sein können“, freut sich Lok Bernau -Headcoach René Schilling. Seine Mannschaft hat an diesem Samstag die Chance, sich vier Spiele vor dem Saisonende ungeschlagen die Meisterschaft zu sichern. Ausgerechnet in diesem entscheidenden Spiel gastiert der ärgste Verfolger der Bernauer in der Hussitenstadt. Bis letztes Jahr gingen die Cuxhavener noch in der 2. Basketball-Bundesliga ProA an den Start. Aus wirtschaftlichen Gründen haben sich die Nordlichter, die zuletzt elf Jahre am Stück Bundesliga-Basketball gespielt haben, zurückgezogen. Unter dem Dach des Stammvereins Rot-Weiß Cuxhaven wagten sie in der Regionalliga einen Neustart und haben offen die Tabellenspitze und die Rückkehr in die 2. Bundesliga ins Visier genommen.

Lok Bernau

Lange Zeit war die Niederlage im Hinspiel gegen den SSV der einzige Dämpfer, den die Niedersachsen verkraften mussten. Woche für Woche blieb Cuxhaven den Bernauern auf den Fersen und lauerte auf einen Ausrutscher der Brandenburger, die allerdings noch immer eine lupenreine weiße Weste haben. Cuxhaven hat sich auf der Zielgeraden zum entscheidenden Spitzenspiel zuletzt gleich zwei überraschende Niederlagen erlaubt. Bei den BSW Sixers setzte es vor drei Wochen eine 97:71 Niederlage. Eine Woche später stolperte man in einem Heimspiel gegen den Nachwuchs von ALBA Berlin (80:82). Für die letzte verbleibende Chance auf den Thron in der Tabelle muss Cuxhaven alle verbleibenden Spiele gewinnen und darauf hoffen, dass die Lok drei der letzten vier Spiele verliert.

„Wir werden entschlossen in das anstehende Spiel gehen, wie schon die gesamte Saison. Wir wollen gewinnen!“, gibt sich Schilling kämpferisch. „Es ist für beide Mannschaften ein entscheidendes Spiel. Wir gehen diese Herausforderung sehr konzentriert an. Es wäre die Belohnung für die vielen guten Leistungen in dieser Saison.“ Das Team von Moris Hadzija ist sehr ausgeglichen und mit erfahrenen, starken Spielern besetzt. Angeführt wird die Mannschaft vom US-Guard Deon Mittchell, der im Schnitt knapp 12 Punkte und 4.5 Assists einstreicht. Auf dem Papier sammelt nur Flügelspieler Gerald Robinson mehr Punkte. Neben seinen 15 Zählern kommen bei ihm auch noch zehn Rebounds pro Spiel dazu. Am Korb gibt es mit dem Centerspieler Dragan Sekelja und den drei Flügeln Kristoffer Douse, Ante Bozic sowie Sinisa Cvetanovic noch weitere vier Spieler, die jederzeit zweistellig punkten können. Auch von der tief besetzten Bank bringen die Rollenspieler um Ceyhan Pfeil, Dino Rakic und Marko Rakocsevity viel Intensität aufs Feld. Die Lok-Korbjäger werden wie im Hinspiel an ihre Grenzen gehen müssen, als man einen zeitweise 18 Punkte Rückstand in der zweiten Halbzeit gedreht hat. Am Ende hatten die Bernauer mit 77:72 die wichtigen Punkte aus Cuxhaven entführt.

Bei einem Heimsieg am Ostersamstag wäre dem SSV Lok Bernau die Regionalliga-Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Damit verbunden wäre das Aufstiegsrecht in die 2. Basketball-Bundesliga ProB. Das Spitzenspiel beginnt am Samstag um 19.00 Uhr in Bernau in der Erich-Wünsch-Halle (Heinersdorfer Straße). Der Einlass beginnt um 18.00 Uhr.

Foto und Info via: Ricardo Steinicke

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige