Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Freitag: Vorerst bewölkt, später örtlich etwas Regen, zum Abend sonniger bei bis zu 19 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

„Danke. Du siehst mich“ – Lobetal feierte sein 118. Jahresfest

Das 119. Jahresfest folgt am 16. Juni 2024

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Lobetal: Am gestrigen Sonntag, den 18. Juni 2023, hat die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal zum 118. Jahresfest eingeladen.

Unter dem Motto „Danke. Du siehst mich“ wurde der Festtag auch in diesem Jahr mit einem Gottesdienst in der Waldkirche Lobetal feierlich eröffnet. Begleitet wurde die Eröffnung von Predigten und Musik der Bläser der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, aus dem Kirchenkreis Barnim. Bereits am Vorabend wurde zu einem Festkonzert in die Evangelische Stadtkirche Biesenthal eingeladen.

Im Anschluss lud bei sommerlichem Wetter ein buntes Familienprogramm mit LIVE – Musik, Tanzshows, zahlreichen Ständen, Vorführungen oder Aktionsangeboten zum Verweilen und Mitmachen ein. Teilweise war der Dorfkern so voll, dass man einige Minuten brauchte um hindurchzukommen oder ein freies Plätzchen zu finden. Arbeitsbereiche präsentierten sich, regionale Produkte wurden angeboten und die Lobetaler Feuerwehr öffnete für alle ihre Tore.

Anzeige  

Wer mag und wollte, konnte zudem an Führungen durch den Bernauer Ortsteil und dessen Einrichtungen teilnehmen oder sich über die vielfältige Arbeit der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal informieren. Zahlreiche Stände sorgten zudem für eine reichhaltige Auswahl an Speis und Trank. Den Abschluss bildete ein Reisregen.

Das Motto „Danke. Du siehst mich“ wurde in Anlehnung an die diesjährige Jahres-Kirchenlosung „Du bist ein Gott, der mich sieht.“ angelehnt. Die Jahreslosung der christlichen Kirchen wird von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) ausgewählt. Die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation spielt dabei keine Rolle, weil die Auswahl stets vier Jahre im Voraus stattfindet. Wichtige Gesichtspunkte sind dagegen, dass eine zentrale Aussage der Bibel in den Blick kommt, und zwar in einprägsamer und möglichst knapper Formulierung, ein Bibelwort, das in besonderer Weise ermutigen, trösten Hoffnung wecken oder auch aufrütteln und provozieren kann. (Evangelisches Jugendwerk in Württemberg)

 

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content