Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 24.06. – 10 Uhr Freigabe der L31 zwischen Ladeburg und Lanke
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Sommerlich schön bei Temperaturen von bis zu 32 Grad

Bernau: Alle Menschen in den Lobetaler Einrichtungen geimpft

Impfen im Rekordtempo

Bernau / Lobetal: Während vielerorts noch etliche Menschen auf ihren Impftermin warten, kann die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal bereits jetzt auf ein tolles Impfergebnis zurückblicken.

Wie die Stiftung aktuell informiert, wurden innerhalb von nur zwei Wochen rund 450 Menschen* der aus den Bereichen der Teilhabe und der Suchthilfe im Barnim sowie Lobetaler Ü80-Bewohnerinnen und Bewohner geimpft.

Dazu sagt die Impfkoordinatorin der Stiftung Andrea Braun: „Dies war möglich durch kurzfristige Impfangebote durch den Koordinator der mobilen Impfaktionen im Landkreis Barnim. Es war eine großartige Teamleistung aller Beteiligten: Johanniter, Ärzte und medizinische Fachangestellte, der Kirchengemeinde Lobetal, die den Gemeindesaal zur Verfügung stellte, des Ortsvorstehers, der persönlich die älteren Bürgerinnen und Bürger motivierte sowie die engagierten Kolleginnen und Kollegen aus den Einrichtungen, die Vorbereitungen und Logistik im Blick hatten.“

Anzeige

Die Impfungen wurden durchgeführt durch das mobile Impfteam der Johanniter, die im Landkreis Barnim diese Aufgabe übernommen haben. Diese werden auch im April die zweiten Impfungen durchführen. Die Termine sind bereits fest im Kalender eingetragen.

Martin Wulff, Geschäftsführer der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, freut sich sehr, dass in den Einrichtungen Lobetals bereits alle Menschen geimpft sind, *soweit die Impfverordnung dies ermöglicht. Für ihn bedeutet diese eine große Sicherheit in der Begleitung der älteren Menschen und der Menschen mit Einschränkungen. Er sagt: „Ich danke allen, die mit großem Engagement zu diesem Ergebnis beigetragen haben. Nur das Impfen wird uns wieder die Normalität zurückbringen und die Menschen können in unseren Einrichtungen sicher sein.“

Verwendete Quelle und Titelbild: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal – Foto: Doreen Heine, Regionalkoordination, Bereich Teilhabe Nord-Ost Brandenburg: Schwester Linda; Katrin Firlej, Ärztin; Peggy Jennrich, Johanniter Impfteam; Andrea Braun, Impfkoordinatorin Hoffnungstaler Stiftung Lobetal; Eddie Ring, Johanniter Impfteam.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige