Anzeige
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau / Baustelle auf der A11 zwischen Bernau Nord und Süd – teils Schritttempo
Wetter am Dienstag: Anfangs sonnig, später örtlich wolkiger bei bis zu 25 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Land Brandenburg übergibt 2,88 Millionen an die Stadt Bernau bei Berlin

„Lebendige Zentren“

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 3 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Die Stadt Bernau durfte sich am heutigen Freitagvormittag über den Besuch von Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung, freuen.

Im Gepäck hatte der Minister Städtebaufördermittel in Höhe von 2.88 Millionen Euro für weitere Stadtentwicklungsprojekte. Die Mittel stammen aus den beiden Bund-Länder-Programmen „Lebendige Zentren“ und „Wachstum und nachhaltige Entwicklung“.

„Die Stadtentwicklung in Bernau bei Berlin ist erfolgreich und setzt auch für die Zukunft die richtigen Akzente. So wird der Güterschuppen zur Jugend- und Freizeiteinrichtung umgebaut. Auch die weitere Sanierung der Stadtmauer und die Anlage des äußeren Stadtmauerrundwegs stehen auf der Tagesordnung. Diese Vorhaben werden mit insgesamt 1,25 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm ‚Lebendige Zentren‘ unterstützt. Weitere 1,63 Millionen Euro stammen aus dem Bund-Länder-Programm ‚Wachstum und nachhaltige Erneuerung‘. Hiervon wird die Erweiterung des Schulstandortes Grundschule an der Hasenheide einschließlich der Außenanlagen profitieren. Insgesamt kommen wir so auf eine Fördersumme in Höhe von 2,88 Millionen Euro. Eine stolze Summe – und jeder Euro ist gut investiertes Geld“, so Guido Beermann.

Anzeige
Forum Bernau - Bild kann nicht geladen werden.  

Bernaus Bürgermeister André Stahl bedankte sich bei Beermann zum einen für die Fördermittel, zum anderen aber auch für die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und dem Land Brandenburg. Bernau habe sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Die sanierte Innenstadt, das Neue Rathaus und das Gemeindezentrum der evangelischen Kirche, seien nur einige Beispiele für die gelungene Stadtentwicklung und die gute Zusammenarbeit mit dem Land.

Mit dem Programm „Lebendige Zentren“ sollen Stadt- und Ortsteilzentren zu identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft sowie Bildung und Kultur weiterentwickelt werden. Das Programm soll helfen, den anstehenden Strukturwandel in Stadt- und Ortsmitten besser zu bewältigen und zugleich zur Stärkung und Belebung der Innenstädte beizutragen. Aus diesem Programm fließen 1,25 Millionen Euro nach Bernau. „Der Güterschuppen bietet sich aufgrund der Lage als Ort für Jugendliche an. Einen Bedarf haben wir definitiv und es ist eine gute Nachnutzung des Objektes“, so der Bürgermeister.

Die Stadt Bernau hat seit 1991 rund 38 Millionen Euro aus der Städtebauförderung des Landes Brandenburgs erhalten. Weitere 85 Millionen Euro des Landes wurden als Fördermittel des Programms Wohnraumförderung, zur Unterstützung der Schaffung von 2818 Wohnungen in der Stadt Bernau genutzt.

Neben Bürgermeister André Stahl nahm auch Péter Vida am heutigen Empfang teil.

Mit Informationen der Stadt Bernau bei Berlin

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content