Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später wolkiger bei bis zu 22 Grad

NORMA im Bernauer Ortsteil Ladeburg – Eröffnung am 14. Juni 2021

Infos zum Baugeschehen

Bernau / Ladeburg: Bei schönstem Frühlingswetter haben wir am heutigen Mittwochvormittag die Baustelle für den neuen NORMA-Markt in Ladeburg besucht.

Begleitet wurden wir von NORMA – Expansionsleiter Mike Wöhler und Ortsvorsteher Jens Thaute. Gemeinsam haben wir uns einen Überblick über den Stand der Bauarbeiten verschafft und durften jede Menge Fragen stellen. 

Natürlich wissen wir, dass die Errichtung eines Lebensmittelmarktes kein bautechnisches Highlight ist und es sicher spannende Themen gibt. Allerdings wurde über diesen Markt im Vorfeld allerhand diskutiert und nicht jeder war mit dem Standort an der Zepernicker Landstraße im reinen.

Anzeige WOBAU Bernau

Im November 2018 informierte NORMA Expansionsleiter Mike Wöhler Anwohnerinnen und Anwohner in der Ortsbeiratssitzung über das Bau-Vorhaben. Zuvor bemühten sich etwa 10 Jahre zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Stadtverordnete sowie der Ortsbeirat oder Ortsvorsteher Horst Seefeld  (†19.02.2020 ) um die Errichtung eines Marktes.

Zuletzt gab es vor der Wende den Konsum und danach nur noch einen kleinen Markt, der auch schnell wieder weg war. Nach nunmehr 30 Jahren soll nun wieder ein Einkaufsmarkt den Bernauer Ortsteil bereichern. Erste Baufahrzeuge rückten hier am 04. Januar 2021 an.

Auf etwa 1.000 qm soll ab Montag, den 14. Juni 2021, ein Einkaufen im Ort möglich werden. Ergänzt wird das Einkaufsangebot durch eine Bäckereifiliale von Märkisch-Edel sowie um einen Getränkemarkt von Getränkeland. Insgesamt werden nach Aussage von Mike Wöhler etwa 3 Millionen Euro am neuen Standort an der Zepernicker Landstraße investiert.

Bis es jedoch soweit ist, gibt es noch allerhand zu tun. Aktuell sind etwa 6-7 Gewerke auf dem etwa 7.500 qm großen Gelände am Bauen und werkeln. Während aktuell zum Beispiel gefliest wird, sind andere dabei den Parkplatz zu errichten, moderne Wärme-Rückgewinnungsanlagen zu installieren, Krötenwanderwege an der Außenanlage zu bauen oder das Gebäude zu dämmen.

Wo es im Außenbereich aktuell noch ziemlich wüst aussieht, sollen Pflanzenbereiche entstehen und 54 Bäume einen Platz finden. Im Übrigen musste NORMA für die Versiegelung der bebauten Fläche eine Ausgleichszahlung an den Landkreis Barnim leisten. Die recht hohe Summe wird dann für Ausgaben im Bereich Natur und Klima verwendet.

Läuft alles nach Plan, so sollen die Bauarbeiten am 31. Mai abgeschlossen sein. Danach beginnt dann die Inneneinrichtung des Marktes und die Bestückung mit Produkten. Später soll es dann etwa 1.400 zum teil regionale Artikel sowie ein umfangreiches Non-Food Sortiment geben, zusätzlich, wie oben bereits erwähnt, eine Bäckerei mit Café sowie der Getränkemarkt.

Anzeige  

Ortsvorsteher Jens Thaute freute sich, dass nach 30 Jahren wieder ein Lebensmittelhändler, bzw. ein Markt seinen Platz in Ladeburg findet. Zwar sind sie „jungen“ Bewohnerinnen und Bewohner in den letzten Jahren etwas mehr geworden, allerdings gibt es auch viele ältere Menschen im Ort, die die Nähe sicherlich zu schätzen wissen. Gerade auch mit dem im Bäcker vorhandenen Café entsteht hier eine Möglichkeit sich zu treffen. Durch die nunmehr kurzen Wege ist eventuell auch jemand bereit, sein Auto stehen zu lassen und mit Rad einzukaufen.

Geöffnet ist der NORMA Markt ab 14. Juni 2021 von Montag bis Samstag von 07-20 Uhr.

NORMA gibt es im Übrigen bereits seit über 55 Jahren und somit länger als z.B. den Filialbetrieb von Lidl oder Aldi. NORMA verfügt aktuell über etwa 1.450 Fi­lia­len und 16 Nie­der­las­sun­gen.

IMG 3158

IMG 3157

IMG 3153

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"