Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Größte Wappenuhr der Welt in Bernau bei Berlin aufgestellt

Willkommen in Bernau

Bernau / Barnim: Schwere Fahrzeuge rollten am heutigen Donnerstag durch die teils engen Straßen von Bernau.

Geladen hatten sie die wahrscheinlich größte Wappenuhr der Welt, die gerade in unmittelbarer Nähe zur Stadthalle Bernau aufgestellt wird. 

Vor vielen Jahren von der Bernauer Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (WOBAU) in Auftrag gegeben, sollte die etwa Meter 8 Meter hohe Uhr optisch unsere Stadt Bernau bereichern, Touristen anziehen und ein Wahrzeichen unserer Stadt werden. Allerdings gab es in den letzten Jahren nicht unerhebliche Diskussionen um den Standort des etwa 3,3 Tonnen schweren Kunstobjektes. Mal gab es Bedenken vom Denkmalschutz, mal ging es um Emissionswerte, bzw. die von der Uhr ausgehende Lautstärke oder um Standortabwägungen. Und so trug es sich zu, dass die Uhr über Jahre eingelagert in der Uckermark auf ihre Bestimmung wartete.

Anzeige  

Geschaffen wurde die mechanische Wappenuhr vom Angermünder Kunstschmied Wilfried Schwuchow, der auch heute der Aufstellung beiwohnte und sichtlich erfreut darüber war, dass sein Kunstwerk nun endlich ein würdiges zuhause erhalten hat und für alle Menschen sicht- und erlebbar ist. In der Kunstkonstruktion ist ein großer beweglicher Bär enthalten, der sich auch im Bernauer Stadtwappen wiederfindet und sich viertelstündlich bewegt und gegen die im Wappen befindlichen Eicheln schlägt. Hierfür befindet sich im Innern des Bären allerhand Technik, die von Wilfried Schwuchow von Hand konstruiert wurde. Ebenso wie das mechanische Uhrwerk im oberen Teil. Während im Fuß des Bären nicht sichtbare Kabel durchlaufen, so befinden sich auf dem Zifferblatt verschiede Motive unserer Stadt Bernau.

Um die Uhr herum befindet sich eine Stahlkonstruktion, die in den kommenden Wochen noch mit einem Schutzglas versehen wird, so dass die Wappenuhr, für die bereits ein Antrag in das „Guinness-World-Records-Buch“ gestellt wurde, bestens geschützt ist.

Begeistert zeigten sich auch WOBAU Geschäftsführerin Antje Mittenzwei und WOBAU Geschäftsführer Jens Häßler. Von ihnen stammt die Idee der Uhr und vor etwa 10 Jahren traten sie mit einem kleinen Schnipsel, welcher das Wappen der Stadt Bernau enthielt, an den Künstler heran und äußerten ihre Wünsche und Vorstellen einer Wappenuhr. Auch Bürgermeister André Stahl wohnte der heutigen Aufstellung bei und war sichtlich froh, dass sie Uhr nun endlich einen Standort gefunden hat.

In den kommenden Tagen und Wochen werden noch Feinarbeiten an der Wappenuhr vorgenommen. Bis zum Jahresende soll sie dann komplett fertig sein und hoffentlich viele Menschen begeistern.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"