Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist wolkig, hier und da etwas Sonne bei bis zu 16 Grad

Spielplatz in Börnicke wurde neu gestaltet und an die Kinder übergeben

20.000 Euro aus dem Bernauer Bürgerhaushalt 2017

Bernau (Börnicke): Wie die Stadt Bernau mitteilt, wurde am vergangenen Freitag ein neugestalteter Spielplatz im Bernauer Ortsteil Börnicke durch Bernaus Bürgermeister André Stahl übergeben.

In einer Mitteilung heisst es:

Anzeige  

(…) Die Kleinen konnten ihre Begeisterung nicht zurückhalten. Nach der Eröffnung nahmen sie den Spielplatz in Beschlag. Ob das Spielgeräteensemble mit verschiedenen Spielebenen, die Rampen- und Treppenaufstiege oder das Kletternetz, diese und weitere neue Attraktionen wurden auf Herz und Nieren ausprobiert. Charline, 7 Jahre, fand den Spielplatz „toll und richtig schön“. Auch bei ihrer gleichaltrigen Freundin Lara kam die neue Errungenschaft in Börnicke sehr gut an. Auf einer Skala von eins bis zehn, gab sie dem Spielplatz elf Punkte. Laras persönliches Highlight war am Freitag eindeutig die Vogelnestschaukel. Gesamturteil der kleinen Börnickerinnen und Börnicker: Sehr bespielenswert!

Der Vorschlag für den Bürgerhaushalt 2017 kam von der Erzieherin Jenny Groth. Sie ist erleichtert, dass das Projekt in dieser Form realisiert werden konnte: „Die Kinder können durch die neuen Bewegungsangebote auf dem Spielplatz viele Fertigkeiten erlernen, die für sie auch nachhaltig von Nutzen sein werden. Sehr gelungen sind auch die Aufenthaltsbereiche, die Jung und Alt zusammenbringen.“

Mit 20.000 Euro aus dem Bernauer Bürgerhaushalt 2017 wurde durch das Votum der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bernau bei Berlin der Spielplatz in der Apfelallee in Börnicke erweitert. Die Umsetzung des Spielplatzbaus übernahm das Marienwerder Bauunternehmen Krüger Bausysteme, das bereits in der Vergangenheit ähnliche Projekte betreute.

Dunja Marx vom städtischen Bauamt betont, dass es sich beim Börnicker Spielplatzprojekt nicht um eine Standardbauweise, sondern um einen eigenen Entwurf mit Umsetzung im Baunternehmen handelt. Die Schwierigkeit des Baus lag darin, die schiefe Konstruktion sowie die Krummheit der Robinie so zu verarbeiten, dass alle Anforderungen an  die geltenden Spielplatznormen eingehalten werden: „Das war eine besondere Herausforderung, auch für das Bauunternehmen. Das Projekt ist, wenn auch mit einiger Verzögerung, sehr gut gelungen. Spielplatzprojekte aus dem Bürgerhaushalt zu stemmen, ist aufgrund der verhältnismäßig wenigen Haushaltmittel und auch aufgrund der kurzen Projektzeit (1 Jahr) jedes Mal eine große Herausforderung.“

Ein weiterer Vorschlag für Börnicke aus dem letzten Bürgerhaushalt war die Ertüchtigung des Sportplatzes im Ortsteil. Im Rahmen des Bürgerhaushaltes wurde die Bolzwiese für 10.000 Euro einer Rasenregeneration unterzogen. Weiterhin wurden die Tore neu aufgestellt und verankert sowie die Eckpunkte markiert. Zum Schluss wurde zur Waldseite hin ein Ballfangnetz aufgestellt.

So ist aus dem Bürgerhaushalt 2017 eine Fläche für Jung und Alt entstanden, die zum Spielen, Erholen und Verweilen einlädt.

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"