Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne und Wolken, etwas Regen möglich bei bis zu 15 Grad

Bernau: Unbekannte drohten Betreuern einer Kindereinrichtung

Volksverhetzung und Androhung von Gewalt in Bernau und Lobetal

Bernau: Am 22.04.2016, gegen 01:15 Uhr, wurde die Polizei über drei Männer informiert, welche vor einer Kindereinrichtung in der Karl-Marx-Straße lautstark das Herauskommen von ausländischen Betreuten forderten und dies mit unflätigen Worten begleiteten.

Anzeige  

Als einer der Betreuer mit der Polizei drohte, verließen die noch Unbekannten den Ort des Geschehens. Dabei beschädigten sie die Hauseingangstür des Objektes und riefen nazistische Parolen.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall und bittet mögliche weitere Zeugen, sich mit ihren sachdienlichen Hinweisen an die Inspektion in Bernau unter der Rufnummer 03338/361-0 zu wenden.

Lobetal: Wie der Polizei erst am 21.04.2016 zur Anzeige gebracht wurde, wurde eine Gruppe minderjähriger Flüchtlinge am 17.04.2016 von einem jungen Mann lautstark angegangen. Der 21-jährige aus Lobetal hatte in der Bodelschwinghstraße die Gruppe mehrmals mit ausländerfeindlichen Sprüchen traktiert.

Ihn erwarten nun Ermittlungen wegen Volksverhetzung, so in einer Mitteilung der Polizeiinspektion Barnim.

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"