Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Vorsicht: Hohe Waldbrandgefahr im Barnim und weiteren Landkreisen
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Sonntag: Überwiegend sonnig, örtlich ein paar Wolken bei bis zu 24 Grad

Bernau-Süd: Chance auf neuen Supermarkt

Bernau-Süd: Chance auf neuen SupermarktbetreiberBernau-Süd: Vor fast genau 4 Wochen schloss der einzige Supermarkt in Bernau-Süd seine Türen. Es ging nicht nur eine Einkaufsmöglichkeit verloren, sondern auch ein sozialer Treffpunkt der Kommunikation unter den Anwohnern. Die Angst, dass der ehemalige Kaiser´s Markt dem Vandalismus oder der Natur überlassen wird, war oder ist gross.

Zudem ist vielen, gerade auch den älteren Menschen, der Weg bis zur Bahnhofspassage zu weit. Nun gibt es eventuell Hoffnung auf eine vergleichbare Nutzung.

Anzeige  

Wie uns der Eigentümer des Objektes in einem Gespräch mitteilte, stehe man zur Zeit in Verhandlungen mit einem möglichen neuen Betreiber für den ehemaligen Supermarkt. Zumindest ist das Interesse des Eigentümers und der Stadt Bernau gross, dass den Anwohnern in Bernau-Süd wieder eine Einkaufsmöglichkeit in unmittelbarer Nähe zur Verfügung steht.

Wir bleiben mit dem Eigentümer weiterhin in Kontakt und werden Euch über die weitere Entwicklung informieren.

Hintergrund: Für viele Anwohner in Bernau-SÜD war Kaiser´s in der Mekurstrasse eine gute Alternative zur Bahnhofspassage​ Bernau. Gerade für ältere Menschen lag die Filiale zentral im Wohngebiet, war gut zu erreichen und bot bis 22 Uhr lange Öffnungszeiten für Späteinkäufer.

Die Kaiser’s Kaffee Geschäft AG geht auf Josef Kaiser zurück, der im Jahr 1880 im Alter von 18 Jahren in das elterliche Kolonialwarengeschäft in Viersen eintrat. Als offizielles Gründungsjahr des Unternehmens wird 1881 angenommen.

Anfang der 1990er Jahre baute die Kaiser’s Kaffee Geschäft AG durch die schrittweise Übernahme von Filialen der DDR-Kette HO ihr Filialnetz in Ostdeutschland auf. Dabei entstanden zunächst mit der HO und der ehemaligen DDR-Außenhandelsgesellschaft Forum Außenhandelsgesellschaft gemeinsame Hofka-Märkte.

Am 7. Oktober 2014 wurde bekannt, dass die Supermärkte zum 30. Juni 2015 an EDEKA verkauft werden soll, das Bundeskartellamt verbot dies jedoch. Gleichzeitig wurde bekannt, dass die Läden seit 15 Jahren keinen Gewinn mehr erwirtschaften und 0,6 Prozent Marktanteil haben. Weiterhin klagte der Konkurrent Rewe gegen die Übernahme. Am 3. August 2015 lehnte auch die Monopolkommission die Fusion der beiden Supermärkte ab und empfahl Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, keine Erlaubnis zu erteilen, so zu lesen bei Wikipedia.

Fotos: Bernau LIVE

Anzeige Oldies & More im Haus Schwärzetal Eberswalde
Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"