Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken ⛅️ bei Temperaturen von bis zu 21 Grad

Bernau: Schon wieder Feuer auf dem Kasernengelände

Schon wieder Feuer am Schönfelder Weg

Bernau: Zu einem Großalarm rückten am heutigen späten Vormittag alle Bernauer Feuerwehren in den Schönfelder Weg aus.

Grund hierfür waren erneute Feuerstellen auf dem ehemaligen GUS Gelände. Durch Zufall bemerkte eine Streife der Polizei Qualm in einem der leerstehenden Häuser. Schnell griffen sie zu ihren im Polizeifahrzeug befindlichen Feuerlöschern und konnten so eine Ausbreitung des Feuers erst einmal verhindern.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Die inzwischen alarmierte Feuerwehr stellte dann fest, dass es, unabhängig vom bereits gestrigen Brand, an zwei Stellen in 2 Gebäuden leicht brannte.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bernau bei Berlin, der Löschzug Ladeburg, die FF Bernau Löschzug Schönow, die Löschgruppe Lobetal sowie die Löschgruppe Birkholz waren insgesamt mit knapp 30 Kameraden vor Ort und konnten das Feuer schnell löschen.

Zur Zeit suchen die Kameraden, aufgeteilt in verschiedenen Trupps, das komplette Gelände, bzw. alle Gebäude nach eventuellen weiteren Brandherden ab. Eine mühsame Arbeit, da viele Gebäude nur sehr schwer zugänglich- und vermüllt sind.

Gerade in den oberen Stockwerken der alten Gebäude, befindet sich extrem viel Holz. So etwa in einer alten Sporthalle oder einer alten „Kulturbühne“. Ein Großfeuer hätte verheerende Folgen.

Noch unbestätigt, soll die Polizei 2 Personen auf dem Gelände angetroffen haben. Ob diese etwas mit dem Brand zu tun haben, wird nun zu klären sein.

Hintergrund: Erst gestern kam es in unmittelbarer Nähe zu einem Flächenbrand sowie zu einem Feuer im Dachgeschoss eines Gebäudes. Wir berichteten.

Hintergrund: Das Nebenlager des Heeresbekleidungsamtes Bernau wurde in den Jahren 1939–1942 erbaut und zwischen 1941 und 1945 von der deutschen Wehrmacht zur Herstellung und Lagerung von Uniformen und Armeezubehör genutzt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges befand sich hier ein Nachschub- und Versorgungsdepot der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland.

Das Hauptamt mit Verwaltung befand sich an der Schwanebecker Chaussee. Das ehemalige Nebenlager liegt am Schönfelder Weg 17, direkt an der Bahnstrecke Berlin-Prenzlau, das Areal verfügt über Gleisanschluss. Die Gesamtfläche beträgt etwa 20 Hektar.

Seit dem hier 1991 erfolgten Abzug der sowjetischen Streitkräfte vom Gebiet der ehemaligen DDR verfällt das riesige als Sperrgebiet ausgezeichnete und bewachte Gelände des Nebenlagers. Der Verein „Panke-Park Kulturkonvent Bernau e. V.“ versucht die historische Bausubstanz zu erhalten.

In Naher Zukunft sind auf dem Gelände etwa 500 Wohnungen geplant.

Infos via Wikipedia/PANKE- Park Kulturkonvent Bernau e.V./BernauLIVE

Fotos: Bernau LIVE

 

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!