Anzeige  

Barnim: Vermisstensuche – Die Polizei bittet dringend um Mithilfe

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Nachtrag vom 19. Oktober 2015: http://bernau-live.de/joachimsthal-vermisste-person-leblos-im-wald-aufgefunden/

Barnim: Bisherige Suche mit Hubschrauber und Rettungshundestaffel DLRG Barnim​ erfolglos.

Anzeige  

Eigentlich versuchen wir immer, Euch am Sonntag mit Polizeimeldungen zu verschonen. Aber da es hier ggf. um Menschenleben geht, bitten wir um entsprechende Beachtung. Vielleicht könnt Ihr ja beim Sonntagsspaziergang die Augen offen halten.

Wie uns die Polizeiinspektion Barnim heute Vormittag mitteilt, wird seit Freitagnachmittag eine Person vermisst.

“Seit Freitag, den 16.10.2015, wird der 91-jährige Helmut K. vermisst. Helmut K. ist Bewohner der Senioren Residenz Am See in 16247 Joachimsthal.

Der Vermisste verließ am Nachmittag des 16.10.2015 das Heim in unbekannte Richtung und ist seitdem nicht zurückgekehrt. Helmut Kocksch ist ca. 170 cm groß und sehr schlank. Er hat kurze graue Haare und trägt eine Halbglatze. Bekleidet ist er mit braunen Schuhen, einer dunklen Jogginghose und einer dunkelblauen Fleecejacke.

Bisherige umfangreiche Suchmaßnahmen durch die Mitarbeiter der Seniorenresidenz, der Polizei unter Mithilfe eines Fährtenhundes sowie eines Polizeihubschraubers und der Rettungshundestaffel der DLRG nach Helmut Kocksch verliefen erfolglos.

Wer hat Helmut Kocksch seit dem Nachmittag des 16.Oktober 2015 gesehen bzw. wer kann Angaben zu seinem Aufenthalt machen.”

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Barnim (Tel.: 033383610) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Fotos wurden entfernt…

#Bernau #Joachimsthal #Polizei #Fahndung #BernauLIVE #Nachrichten

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.