Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord am Freitagvormittag aufgehoben
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Freitag: Mix aus Wolken und etwas Sonne, nachlassender Wind bei bis zu 17 Grad

70 Jahre und kein bisschen müde – Rolf-Rainer Kolitz!

Rolf-Rainer Kolitz, Bernau, Börnicke, Barnim, Bernau LIVE, Galerie Börnicke, Kunst, Rolf-Rainer Kolitz: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Mit wachen Augen und einem freundlichen Lächeln empfängt mich der Maler, Galerist und Museumsleiter Rolf-Rainer Kolitz vor seiner Museumsgalerie in Börnicke.

Anzeige  

Ich möchte mit ihm sein Leben Revue passieren lassen und ein wenig in seine Geschichte eintauchen.

Rolf-Rainer Kolitz erblickte am 15.Juli 1945 am Steinhuder Meer bei Hannover als Zwillingskind das Licht der Welt und wuchs in einer geborgenen Kinderstube auf.

Schon früh weckte die Malerei sein Interesse und so bemalte er Kacheln mit Tiermotiven für die Nachbarschaft. In dieser wohnte der bekannte Schokoladenfabrikant Dr. Bernhard Sprengel, welcher die Begabung erkannte und ihn mit dem Neffen von Käthe Kollwitz bekannt machte.

Rolf-Rainer Kolitz war fasziniert von den Werken des „deutschen Kleeblattes“, welches aus Otto Nagel, Käthe Kollwitz und Heinrich Zille bestand. Und obwohl er beruflich immer mal wieder neue Wege einschlug um seine Familie zu ernähren, ließ ihn die Malerei nicht los.

Immer wieder studierte er Biografien großer Künstler, wie Van Gogh oder Picasso und versuchte sich an ihren Stilrichtungen. Nicht um sie etwa zu kopieren, vielmehr ging es ihm um das Erleben der Kunst beim Schaffen neuer Bilder in ihrem Stil.

Vor 15 Jahren zog es den Maler zusammen mit seinem langjährigen Gefährten Olaf Gedat nach Börnicke, um in der Scheune des Gutshofes eine Kreativscheune und Holzwerkstatt zu errichten.

Die Nähe zur Natur, das ländliche Flair sowie das geschichtsträchtigen Schloss Börnicke gefiel den Beiden so sehr, dass Sie blieben.

Heute beheimatet die Museumsgalerie unzählige Bilder des Malers, eine wunderschöne Sammlung von Technik aus längst vergangener Zeit, wie z. Bsp. eine Strickmaschine aus dem Jahre 1930, welche als Prototyp für die deutsche Weltausstellung gebaut wurde und eine große Bibliothek wertvoller Bücher. Zudem bietet die Scheune Platz für Ausstellungen, Vernissagen und gesellige Abende, welche besonders vom Berliner Publikum sehr geschätzt werden.

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich für die Gastfreundschaft bei Rolf-Rainer Kolitz und Olaf Gedat bedanken und muss eingestehen, dass sich 70 Jahre Lebensgeschichte, nicht in einen Artikel pressen lassen.

Wer aber neugierig geworden ist und mehr über das interessante Leben erfahren möchte, sollte der Museumsgalerie in Börnicke unbedingt einen Besuch abstatten.

Wir wünschen Ihnen, Rolf-Rainer Kolitz, alles Gute und viel Gesundheit zum 70. Geburtstag und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Foto: Bernau LIVE

IMG_2955 Rolf-Rainer Kolitz, Bernau, Börnicke, Barnim, Bernau LIVE, Galerie Börnicke, Kunst, Rolf-Rainer Kolitz, Bernau, Börnicke, Barnim, Bernau LIVE, Galerie Börnicke, Kunst, Rolf-Rainer Kolitz, Bernau, Börnicke, Barnim, Bernau LIVE, Galerie Börnicke, Kunst, Rolf-Rainer Kolitz, Bernau, Börnicke, Barnim, Bernau LIVE, Galerie Börnicke, Kunst, IMG_3876 Rolf-Rainer Kolitz, Bernau, Börnicke, Barnim, Bernau LIVE, Galerie Börnicke, Kunst,

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"