Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Viel Sonne und sommerliche Temperaturen von bis zu 28 Grad

Baumfällungen und Straßenbauarbeiten in Bernau-Waldfrieden

Straßenbauarbeiten in Bernau-Waldfrieden

Bernau: Wie bereits viele sehen konnten, wurden in den letzten Wochen zahlreiche Baumfällarbeiten entlang der Wandlitzer Chaussee (Höhe Lanker Straße/Fritz-Heckert-Straße) in Bernau-Waldfrieden durchgeführt.

Anzeige WOBAU Bernau

Die Arbeiten dienten der Vorbereitung von Straßenbauarbeiten in diesem Bereich. Die Verkehrssicherheit soll an diesem Knotenpunkt der L 304 deutlich erhöht werden. Dazu die Mitteilung des Landesbetriebs Straßenwesen:

„Straßenbauarbeiten am Knoten der Landesstraße L 304 im Bereich der Lanker Straße und Fritz Heckert Straße in Bernau Waldfrieden

Mitte Februar fanden am genannten Knotenpunkt Fällarbeiten in Vorbereitung der geplanten Baumaßnahme statt. Die folgenden Umbauarbeiten am Knoten wurden aus Verkehrssicherheits-gründen erforderlich. Die hohe Verkehrsbelegung der Landesstraße, die starke Frequentierung und Nutzung der Haltepunkte, und ein erheblicher Querungsverkehr gerade zu Spitzenzeiten, führten hier zu einem extremen Gefahrenpunkt für alle Verkehrsteilnehmer. Allein mit organisatorischen Maßnahmen konnte keine ausreichende Verbesserung erzielt werden.

Bernau: Baumfällarbeiten Wandlitzer Chaussee

Daher wurden bereits 2013 erste Schritte zur Beseitigung der vorhandenen Gefahrenstelle beauftragt. Es folgten dazu 2014 eine Videozählung und Erarbeitung einer Verkehrserhebung. Darauf aufbauend wurden Lösungsvarianten entwickelt und im Jahr 2015 die Planung zum Umbau des Knotenpunktes beauftragt.

Im Ergebnis aller Untersuchungen muss zur Erzielung einer größtmöglichen Sicherheit, vor allem für Fußgänger und Radfahrer, eine komplette Umgestaltung der Gefahrenstelle erfolgen. So wird die einmündende Lanker Straße rechtwinklig an die Landesstraße angebunden, die Haltepunkte für den Personenverkehr werden gegenüberliegend angeordnet, und die Fahrbahn erhält eine Querungshilfe im Bereich der Haltestellen.

Während der Bauarbeiten werden die Verkehrsteilnehmer wechselseitig über eine Behelfsfahrbahn an der Baustelle vorbei geführt. Ziel ist es, die Maßnahme in den Sommerferien zu realisieren“

Text: Marek Breternitz – Leiter der Straßenmeisterei Biesenthal – Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Foto: Bernau LIVE

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"