Anzeige

Bernau: Wer wirft etwa 100 kg Spargel aus Beelitz in den Wald?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Bernau (Barnim): Erst kürzlich berichteten wir über die illegale Entsorgung von hunderten Brötchen und Backwaren in einem Wald an der Schmetztdorfer Straße in Bernau.

Auf einen ähnlichen Vorfall machte uns am Wochenende unser Leser Stefan aufmerksam. In der Nähe der Niederbarnimallee, hat jemand die diesjährige Spargelsaison auf seine eigene Art und Weise beendet.

Nahe eines kleines Weges stießen wir auf etwa 20 Kisten augenscheinlich Beelitzer Spargels, die einfach, samt Kartons, und Plastik-Folien in den Wald geworfen wurden. Abgerundet wurde der Spargelberg noch mit zahlreichen Erdbeeren, die ebenfalls hier entsorgt wurden.

Wenn man überlegt, dass das Kilogramm Spargel an Straßenständen um die 8 Euro kostete, kommt hier schon ein relativ hoher Betrag zusammen. Auch wenn Spargel aus knapp 95% Wasser besteht und hier sicherlich verrotten wird, so sollte man doch wenigstens die Kartons und den Plastikmüll mitnehmen!

Für die Entsorgung hätte es sicherlich bessere Möglichkeiten gegeben.

Bernau: Wer wirft etwa 100 kg Spargel in den Wald?
Foto: Bernau LIVE

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.