Anzeige  

Bernau: “Schild”bürgerstreich? Einfahrt in die Elbestraße gesperrt

Spontane Verkehrsberuhigung?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur Corona-Verordnung ab 23.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Dienstag: Etwas Sonne in Sicht, kaum Niederschlag – Temperaturen zwischen -1 und 2 Grad

Bernau (Barnim): Zahlreiche Bernau LIVE Leser meldeten sich bei uns um zu hinterfragen, warum die die Elbestraße denn plötzlich gesperrt sei.

Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurden spontan zwei Einfahrtsverbotsschilder aufgestellt, die es Autofahrern verbietet, von der Zepernicker Chaussee in die Elbestraße zu fahren. Ein möglicher Grund oder gar ein Hinweis war für uns vor Ort nicht zu erkennen. Auch gab es vorab keinerlei Mitteilungen hierzu. Oder sind etwa nur Busse gemeint? Einen Hinweis seitens der BBG konnten wir jedoch nicht finden.

Anzeige  

Auf der Baustelle an der Bahnbrücke ist momentan eher weniger los. Zumindest am Boden. Denn zur Zeit werden die Gleise oben montiert und selbst den Fußgängern und Radfahrern wird der Durchgang durch die Behelfsbrücke gewährt.

Trotz intensiver Bemühungen und Telefonaten, ist es uns bisher nicht gelungen, eine offizielle Erklärung hierfür zu erhalten. Wir haben allerdings aus nicht offizieller Quelle erfahren, dass diese Sperrung ein Bestandteil der Brücken-Baustelle sein soll.

Mit dem spontanen Einfahrtsverbot soll demnach der Verkehr in der Elbestraße bis zum Ende der Brücken-Baustelle im kommenden Jahr, entlastet werden.

So wie wir eine offizielle Erklärung haben, werden wir diese hier veröffentlichen.

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"