Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Montag: Viel Sonne und sommerliche Temperaturen bis zu 31 Grad 

Zahlreiche Medaillen für die jungen Leichtathleten aus Panketal

Herzlichen Glückwunsch

Bernau (Panketal): Seit vielen Jahren fahren die Leichtathleten aus Panketal Anfang Februar in die Messestadt Leipzig zum Schülersportfest.

Nicht nur die Konkurrenz aus Mitteldeutschland auch die tolle Arena machen den Wettkampf zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Bei der 17. Auflage wurden die Veranstalter jedoch förmlich überrollt, über 1300 Teilnehmen waren dabei und machten eine Mammutveranstaltung daraus. Viele wollten dort starten, wo am kommenden Wochenende die Deutschen Spitzenleichtathleten um die Meisterschaften antreten.

Anzeige WOBAU Bernau

Aus dem Urlaub heraus wurde dieser Wettkampf für die Sportler von Empor Niederbarnim zum Fest. Fast alle konnten Bestleistungen erreichen und zahlreiche Medaillen nach Panketal holen.

2 x Gold sicherte sich Lia Steinfuhrt (11 Jahre), sie siegte im Weitsprung mit guten 4,25 m und in einem sehr guten 800 m Lauf  in 2:47,57 min und Silber gab es über 60 m Hürden in 10,53 sec. Amelie de Beer (10 Jahre) gewann über 60 m Hürden in 10,74 sec, und jeweils Silber über 50 m Sprint in 7,68 sec, 800 m mit 2:45,01 min, Weitsprung mit 4,09 m und im Medizinballstoßen mit 4,90 m. Auch holte sich Maria Rappel (17 Jahre) wieder Gold im Weitsprung. Weitere Medaillen gewannen Rika Schaarschmidt (14 Jahre) Silber im Kugelstoßen mit 10,84 m und Michelle Weinreich (14 Jahre) Bronze über 60 m Hürden in 9,90 Sekunden. Aber auch Levke Netta (12 Jahre) oder Lina Jurack (11 Jahre) zeigten sehr gute Leistungen und konnten sich im Vorderfeld behaupten.

Teilweise waren über 60 Teilnehmer am Start. Die Empor Sportler können Stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein und so wurde auch Amelie durch eine Reporterin der Leipziger Volkszeitung interviewt.

Nach 13 Stunden Wettkampf ging es am späten Abend erschöpft aber glücklich nach Panketal zurück. Am kommenden Wochenende stehen für die jüngeren Empor Sportler die Mehrkampfmeisterschaften in Cottbus auf dem Programm. Auch hier wollen sie wieder erfolgreich sein und mit Medaillen nach Hause fahren, gut vorbereitet und motiviert sind sie.

Redaktion: Lutz Sachse

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"