Anzeige  

Vermisster Mann aus Bernauer Wohngemeinschaft nach kurzer Suche gefunden

Info der Polizeiinspektion Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Bernau (Barnim): Zum (hoffentlich) letzten Mal in diesem Jahr wollen wir Euch einige Meldungen der Polizeiinspektion Barnim weitergeben.

Wir hoffen, es bleibt zum Jahreswechsel ruhig und Polizei und Feuerwehren haben wenig zu tun.

Bernau – Vermisste Person gefunden

Anzeige  

Am 30.12.2019 um 22:55 Uhr meldete Pflegepersonal einer Wohngemeinschaft aus der Bernauer Weinbergstraße einen 59-jährigen als vermisst. Der 59-jährige Mann ist auf lebensnotwendige Medikamente angewiesen. Eine Notfallslage konnte nicht ausgeschlossen werden.

Die Wohnung des Vermissten und das Gebäude der Wohngemeinschaft wurden daraufhin ergebnislos abgesucht. Daraufhin wurde das Stadtgebiet Bernau entsprechenden Fahndungsmaßnahmen unterzogen. Nur 30 Minuten später wurde die Polizei von Passanten informiert, dass sie den Vermissten in der Berliner Straße festgestellt hatten. Ein Rettungswagen brachte den Vermissten vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Einsatz eines Fährtenspürhundes war somit nicht mehr notwendig.

Einbruch in ein Einfamilienhaus in Werneuchen

Am 31.12.2019 um 09:30 Uhr wurde die Polizei nach Werneuchen OT Krummensee gerufen. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen waren unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Seefelder Chaussee eingebrochen.

Der Eigentümer des Einfamilienhauses befindet sich derzeit nicht zu Hause. Nachbarn hatten ein aufgebrochenes Fenster festgestellt und die Polizei informiert. Die Unbekannten betraten die Innenräume und durchsuchten diese. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht gesagt werden. Die Schadenshöhe kann demnach nicht beziffert werden. Vorhandene Spuren wurden durch den kriminaltechnischen Tatortdienst gesichert.

Für die Prävention der Polizeiinspektion Barnim genießt das u.a. Thema Einbrüche in Einfamilienhäuser Priorität. Die Mitarbeiter der Prävention bieten landkreisweit eine technische Beratung zur Vorbeugung von Einbrüchen an. Diese Beratung ist kostenfrei. Die Prävention am Standort Bernau erreichen sie telefonisch unter 03338 3611080.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Eberswalde

In den frühen Morgenstunden des 31.12.2019 befanden sich Polizeibeamte des Polizeireviers Eberswalde im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Eisenbahnstraße. Gegen 04:15 Uhr unterzogen die Polizeibeamten einen 34-jährigen einer Kontrolle.

Bei der Überprüfung seiner Identität fanden die Kontrollierenden eine geringe Menge Cannabis bei dem 37-Jährigen. Die Betäubungsmittel wurden im weiteren Verlauf sichergestellt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Sachbeschädigung in Eberswalde – Hinweise erwünscht

Am 31.12.2019 um 04:45 Uhr wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Barnim nach Eberswalde, Am Wasserfall gerufen. Hier hatten bislang Unbekannte zwei Glasscheiben einer Bushaltestelle zerstört.

Die Tatzeit in der zurückliegenden Nacht kann nicht eingegrenzt werden. Die unbekannten Täter warfen vermutlich Steine in die jeweils 2,00 m x 4,00 m großen Glasscheiben, welche dabei zu Bruch gingen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Sollte Jemand Beobachtungen gemacht haben, welche mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen, können Hinweise unter 03338 361 1224 oder www.polizei.brandenburg.de gemacht werden.

Panketal – Auseinandersetzung zwischen zwei Hunden

Am 31.12.2019 gegen 08:45 Uhr wurden Polizeibeamte aus Bernau nach Panketal OT Zepernick gerufen. In der Schierker Straße war es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Hunden gekommen.

Nach ersten polizeilichen Informationen war ein Schäferhund von einem Grundstück weggelaufen und hatte einen Mischlingshund angegriffen, welcher Verletzungen davontrug. Die Personalien der Hundehalter wurden ausgetauscht und das zuständige Ordnungsamt über den Sachverhalt informiert.

Eberswalde – Verdacht bestätigt sich nicht

Am 31.12.2019 gegen 08:30 Uhr wurde die Polizei in die Saarstraße in Eberswalde gerufen. Anwohner eines Mehrfamilienhauses hatten über eine mögliche körperliche Auseinandersetzung in einer Mietswohung informiert.

Vor Ort bestätigte sich der Verdacht jedoch nicht. Der Wohnungsinhaber hatte eine Feierlichkeit ausgerichtet und hierdurch Lärm verursacht, welcher nach einer möglichen Körperverletzung klang. Der Wohnungsinhaber wurde zur Ruhe ermahnt und die polizeilichen Maßnahmen am Einsatzort beendet.

Quelle: Polizeiinspektion Barnim / Bernau

Hinweise zum richtigen Umgang mit Feuerwerk.

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.