Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 03. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis:Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstag bewölkt und etwas Regen, Sonntag sonniger bei bis zu 22 Grad

„Rotlichtverstößen“ auf der Spur – Verkehrskontrollen in Bernau und Barnim

74 Rotlichtverstöße festgestellt!

Bernau (Barnim): Auf gezielte Verkehrskontrollen mussten sich am heutigen Donnerstag zahlreiche Bernauer und Barnimer Autofahrer einstellen.

Mit dem Schwerpunkt „Rotlichtverstöße“ waren zahlreiche Beamte der Polizeiinspektion Barnim bereits ab 7 Uhr an Kreuzungen und Schwerpunktstellen in- und um Bernau mit wachsamen Augen präsent um Verkehrsverstöße an Lichtzeichenanlagen zu ahnden und präventiv zu informieren.

Mit den heutigen Kontrollen reagieren die Polizeiinspektion Barnim und ihre Polizeibeamten nicht nur auf Hinweise aus der Bevölkerung, sondern auch auf eigene Feststellungen zu bestimmten Schwerpunkten, weiß Polizeihauptkommissar Sebastian Thon zu berichten.

Anzeige  

Und Schwerpunkte konnten insbesondere in den zurückliegenden Monaten an Lichtzeichenanlagen festgestellt werden.

Ob es die Überquerung der Lichtzeichenanlage bei „Gelb“ und natürlich auch bei „Rot“ ist, das fehlende Stoppen an vorhandenen Haltelinien, vor allem bei angebrachten „Grünpfeil“ oder das verbotswidrige Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt, welches anscheinend schon zum „Alltag“ vieler Fahrzeugführer gehört.

Und das obwohl der Gesetzgeber hier Verstöße aufgrund des vorhandenen Gefahrenpotentials empfindlich bestraft. Einsicht war bei den kontrollierten Verkehrsteilnehmern in der Regel gegeben. Es gab jedoch auch Ausnahmen, obwohl bei einhergehenden Präventionsgesprächen auf die Gefahren für Fußgänger und Fahrradfahrer hingewiesen wurde, vor allem von Schülern auf dem Weg zu ihrer Schule oder auf dem Heimweg.

Fünf Schwerpunkte in den Ortschaften Melchow, Eberswalder Straße, Bernau, Jahnstraße/ Ladeburger Chaussee, Bernau, Breitscheidstraße/ Weißenseer Straße, Schönwalde, Hauptstraße/ Mühlenbecker Chaussee und Finowfurt, Marienwerder Straße wurden in der Zeit von 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr in die Einsatzmaßnahmen der Polizeiinspektion Barnim einbezogen.

Insgesamt wurden 74 „Rotlichtverstöße“, 4 Mal das verbotenes Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt, 5 Verstöße gegen den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt und 32 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Aber auch das Verhalten an Verkehrszeichen, hier Stopp-Schildern, wurde kontrolliert. Hier wurden 59 Mal die Verhaltensvorschriften missachtet.

Polizeikontrolle Bernau Bernau LIVE 0000
Foto: Bernau LIVE

Die heutigen Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion Barnim fügen sich in die monatlichen Verkehrskontrollen zu unterschiedlichen Problemstellungen im Landkreis ein. Bürgerbeschwerden sind hierfür ebenso die Grundlage, wie bestehende Schwerpunkte und andauernde Verkehrsverstöße im öffentlichen Straßenverkehr. In den vergangenen Monaten standen bereits beispielsweise „Ablenkungsdelikte“, sprich verbotswidriges Nutzen des Mobiltelefons und „Geschwindigkeitsverstöße“ und „Motorradkontrollen“ im polizeilichen Fokus.

Mit Infos der Polizeiinspektion Barnim.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"