Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Panketal: Über 58.000 Euro für flutgeschädigte Partnerstadt gesammelt

Info der Gemeinde Panketal

Panketal / Zepernick: Über 58.000 Euro sammelte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick für ihre Partnerfeuerwehr Erftstadt in NRW.

Erftstadt war einer der Städte, die im Juli diesen Jahres stark von der Flutkatastrophe zerstört wurden. 

Zwischen den Freiwilligen Feuerwehren Zepernick und Erftstadt in Nordrhein-Westfalen besteht eine mehr als 30-jährige Partnerschaft. Als der Ort im Juli dieses Jahres von der Flutkatastrophe stark zerstört wurde, war für die Panketaler Kameradinnen und Kameraden klar, dass sie helfen wollten. Während neun Feuerwehrleute am 18. Juli 2021 ins Katastrophengebiet fuhren, um vor Ort anzupacken, startete der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick einen Spendenaufruf.

Anzeige  

Dabei kamen innerhalb kürzester Zeit 57.266,56 Euro zusammen. „Wir waren überwältigt von der Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger. Das hat gezeigt, dass trotz der Entfernung eine enge Verbundenheit besteht und das Schicksal der Betroffenen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pflanz auch die Menschen in unserem Ort bewegt hat. Das hat mich sehr berührt“, sagte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke.

Am 12. November 2021 reiste er gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Cassandra Lehnert, dem Vorsitzenden des Fördervereins, Frank Willamowski, und Mitgliedern der Panketaler Feuerwehr nach Erftstadt, um den Spendenscheck persönlich zu überreichen. Die Spende soll unter den Feuerwehrleuten im Ort verteilt werden, denn auch sie blieben von den Folgen des Hochwassers nicht verschont. Zusätzlich dazu überreichte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick eine so genannte „Stiefelspende“ in Höhe von 1.000 Euro. Dieses Geld soll für die Ausstattung der Erftstadter Kameradinnen und Kameraden genutzt werden.

Der Panketaler Delegation wurde große Dankbarkeit zuteil. Sie erhielt eine Auszeichnung der Stadt Erftstadt für besondere Verdienste während der Bewältigung der Flutkatastrophe 2021 sowie ein persönliches Dankesschreiben der Gemeinde Weilerswist, unterzeichnet von Bürgermeisterin Anne Horst. Diese Ehrungen galten in erster Linie der Feuerwehr Panketal, die kurz nach der Flutkatastrophe samt Technik die rund 600 Kilometer zurücklegten, um Hilfe zu leisten. „So macht man das unter Freunden“, sagte Panketals Gemeindewehrführer Thomas Bielicke, der im Sommer in Erftstadt half, aber bei der Übergabe aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnte.

Die Begrüßung des offiziellen Teils übernahm der erste Beigeordneten der Stadt Erftstadt, Jörg Breetzmann. Im Anschluss erhielten die Besucherinnen und Besucher aus Panketal einen eindrucksvollen Bericht über die fürchterlichen Ereignisse im Sommer und eine Chronologie der Lage. Die Ausmaße der Flut sind immer noch sichtbar und werden die Stadt noch eine ganze Weile beschäftigen. So muss unter anderem ein kommunales Krankenhaus wiederaufgebaut werden, das durch das Hochwasser zerstört wurde.

Verwendete Quellen: Gemeinde Panketal

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"