Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Mittwoch: Am Morgen Frost bei -6 Grad – später viel Sonne bei bis zu 2 Grad

Respekt! Ruhestand nach 39 Jahren in der Kita „Pankekinder“

Danke und alles Gute

Bernau / Panketal: Also wenn ich mir vorstelle, 39 Jahre in einer Kita zu arbeiten, so hätte ich vermutlich weit mehr graue Haare als ich sie jetzt schon habe.

Um so mehr gilt mein absoluter Respekt Rosemarie Beer. Von ihren 45 Arbeitsjahren verbrachte sie 39 Jahre in der Kindertagesstätte „Pankekinder“ in der Gemeinde Panketal. Nun geht es in den mehr als verdienten Ruhestand.

Für ihren liebevollen Umgang mit den Kindern und ihr großes Engagement gab es anerkennenden Applaus, warme Worte und Geschenke von Kindern, Kollegen und Eltern.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Auch Bürgermeister Maximilian Wonke schaute am 11. Dezember 2020 in der gemeindeeigenen Einrichtung vorbei. Mit einem Blumenstrauß verabschiedete er sich bei der Panketalerin, die er noch aus der Zeit kennt, als er selbst noch zur Kita ging. „Ich danke Ihnen im Namen der Gemeinde für Ihre treuen Dienste und wünsche Ihnen alles Gute für den Ruhestand“, so der Bürgermeister.

Ihren letzten Arbeitstag genoss Rosemarie Beer in vollen Zügen. „Ich bin jeden Tag gern zur Arbeit gekommen, weil mir die Arbeit mit Kindern einfach großen Spaß macht“, erzählte die 63-Jährige. Sie hofft, dass sie die Rente lange mit ihrem Ehemann genießen kann. Gemeinsam möchten sie Deutschland bereisen und mehr Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen.

Auch wir wünschen alles Gute!

Titelbild: Rosemarie Beer (2.v.l.) wurde an ihrem letzten Arbeitstag u.a. von Bürgermeister Maximilian Wonke, Elternbeiratsmitglied Alicja Ciemniak (2.v.r.) und Elternteil Andrea Brozek verabschiedet.

Verwendete Quelle: Gemeinde Panketal

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.