Anzeige  

Panketal wird etwas Smarter: W-LAN Bänke mit Handy-Ladestation

Photovoltaik-Module sorgen für Strom

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 27 Grad

Panketal (Barnim): Am heutigen Freitag wurden in der Gemeinde Panketal drei sogenannte “smart benches” in Betrieb genommen.

Übergeben von Bürgermeister Maximilian Wonke, bieten die Bänke neben kostenfreiem W-LAN die Möglichkeit, sein Handy via USB oder Induktion aufzuladen.

Anbei eine Info der Gemeinde Panketal:

Anzeige  

Wer sich nach einem Spaziergang durch die Gemeinde Panketal ausruhen möchte, hat dazu viele Sitzmöglichkeiten. Seit kurzer Zeit sind drei weitere Bänke dazu gekommen. Sie stehen am Ortsteilzentrum in Schwanebeck, gegenüber des Dransehauses an der Straße Alt-Zepernick und nahe der Zepernicker Grund- schule. Diese Bänke dienen aber nicht nur zum Sitzen, sondern können auch zum Surfen im Internet oder für das Aufladen des Handys genutzt werden, denn es handelt sich um so genannte WLAN-Bänke.

Am 11. Oktober 2019 stellte Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke die „smart benches“ der Marke Steora der Öffentlichkeit vor. Sie sind aus einer stabilen Stahlkonstruktion mit Pulverbeschichtung, was sie witterungsbeständig macht und vor Vandalismus schützt. Die modernen Sitzgelegenheiten funktionieren ausschließlich mit Solarenergie. Durch eingebaute Photovoltaik-Module wird die integrierte Batterie aufgeladen, auch wenn die Module während des Sitzens teilweise verdeckt sind. Das Smartphone kann entweder per USB-Schnitsstelle oder induktiv geladen werden.

Das Surfen im Internet ist für die Nutzerinnen und Nutzer kostenlos und unbegrenzt über einen Hotspot möglich. Per Dashboard können diese Einstellungen reguliert und angepasst werden. „Wir wollen erst einmal schauen, wie das Angebot angenommen wird“, erklärt Christina Wilke, die in der Panketaler Verwaltung für den Bereich Kultur, Jugend uns Soziales zuständig ist. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 13.000 Euro. Pro Monat kommt ein Pauschalbetrag für den Telekommunikationsanbieter hinzu.

Der Wunsch nach WLAN-Bänken wurde im Rahmen des 2. Jugendforums am 13. Oktober 2018 geäußert, das Jugendkoordinatorin Jana Kohlhaw vom Internationalen Bund organisierte. Die Linke und Bündnis 90/ Die Grünen nahmen die Idee auf und brachten einen Antrag in die Gemeindevertretung ein, der im Januar 2019 beschlossen wurde.

Titelbild: Gemeinde Panketal – Surfen, aufladen oder einfach sitzen: Die WLAN-Bänke machen all das möglich. Bürgermeister Maximilian Wonke, Bianka Metke-Stein (Die Linke) sowie Gemeindemitarbeiterinnen Christina Wilke und Anna-Michelle Torge (v.l.) probieren die neue Sitzmöglichkeit aus.

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Verwendete Quellen
Gemeinde Panketal
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.