Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Mobilfunk: Im Vodafone-Mobilfunknetz kommt am es am Montagnachmittag teilweise zu erheblichen Störungen und Ausfällen – Techniker arbeiten am Problem
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Montag: Im Laufe des Tages lässt sich die Sonne blicken und wir erwarten bis zu 8 Grad

Panketal: Erfolgreicher Start ins neue Jahr bei der SG Empor Niederbarnim

Herzlichen Glückwunsch

Bernau (Panketal): Fast ohne Übergang und Pause verlief der Jahreswechsel bei den Leichtathleten von SG Empor Niederbarnim aus Panketal.

Zwischen den Feiertagen wurde wieder ein Tag in Potsdam bei besten Bedingungen trainiert und somit konnten die ersten Wettkämpfe im Jahr gut vorbereitet angegangen werden. Beim Deutsch- Polnischen Sportfest in Cottbus waren vor allem die jüngeren am Start.

Levke Netta und Nathalie Martin ( beide 2007) machten einen guten Eindruck. Levke lief Bestzeit über 60 m und auf Platz 3 im Hürdenlauf, Nathalie schaffte Platz 3 über 800 m und Bestzeit im 60 m Hürdensprint.
Lia Steinfuhrt (2008) hatte die größte Umstellung zu bewältigen, beim Weitsprung wird jetzt direkt vom Brett aus gemessen, es geht im Sprint jetzt über 60 m und der 60 m Hürdensprint kommt dazu. Sie machte es sehr gut, Platz 1 im Hürdensprint und jeweils Platz 2 im Sprint und Weitsprung. 3 fach Gold holte Amelie de Beer (2009), die Seriensiegerin der letzten Saison gewann wieder über 50 m, im Weitsprung und über 800 m. Die anstehenden Wettkämpfe können kommen.

Anzeige  

Nur nach Berlin mussten die älteren Leichtathleten aus Panketal reisen. Hier standen die Landesmeisterschaften Brandenburg und Berlin auf dem Programm. Carlotta Diestler (2002) holte sich im Diskuswurf Platz 2 mit einer Weite von 32,10 m. Wärmer hatten es da die Teilnehmer in der Sporthalle. Tobi Rack, Tom Hartleib, Finn Siggelkow ( alle 2006), Helena Kowalk und Michelle Weinreich stellten sich der Konkurrenz und wollten mindestens eine Urkunde, die es bis Platz 8 gab.

Helena holte sich im Weitsprung diese Urkunde und belegte dort einen guten 8. Platz. Michelle wollte mehr, Platz 3 im 60 m Sprint mit neuer Bestzeit und der Sieg im 60 m Hürden Finale waren der Lohn für einige Tränen. Hatte sie doch im Vorlauf mit einigen Hürden schmerzhafte Bekanntschaft gemacht, aber trotzdem das Finale erreicht.

Nach dem Finallauf waren es Freudentränen. Tobi absolvierte erst seinen 3. Wettkampf und er machte es Klasse. Er sprintete ins Finale über 60 m und dort auf Platz 6 und im 800 m Lauf fehlte nur 1 Sekunde zu Platz 3. Er kann sich freuen, eine schöne Entwicklung. Finn belegte einen sehr guten 2. Platz über die 60 m Hürden über 1/2 Sekunde Vorsprung auf Platz 3 sind schon deutlich.

Noch besser machte es aber sein Vereinskamerad Tom, er siegte über diese Strecke und holte sich noch im Hochsprung Gold. Silber erreichte er im Weitsprung und Bronze über 60 m Sprint. Doppelte Freude bei Tom, war doch seine Goldmedaille auch die 350 Medaille bei Landesmeisterschaften im Verein Empor Niederbarnim.

Jetzt wird kurz durchgeatmet, dann geht es Anfang Februar nach Leipzig und Ende des Monats stehen dann die Mehrkampfmeisterschaften in Cottbus auf dem Programm.

Informationen zu den Leichtathleten unter www.sg-niederbarnim.de

Redaktion: Lutz Sachse

5889095d58a91739a38fe104dedc97da © Bernau LIVE
Foto: Lutz Sachse / Siegerehrung in Cottbus, Platz 1 Amelie de Beer

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige