Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später wolkiger bei bis zu 22 Grad

Meldungen der Polizeiinspektion Barnim vom Wochenende

Infos via Polizeidirektion Ost

Eberswalde – Widerstand geleistet

Am Abend des 20.01.2019 hielten sich fünf Männer in einem Imbiss in der Eisenbahnstraße auf und nahmen alkoholische Getränke zu sich. In der Folge sollten sie dann nach dem Willen des Imbissbetreibers die Räumlichkeiten verlassen. Das gefiel den fünf Herren gar nicht. Sie ließen sich zwar nach draußen begleiten, wurden dann jedoch aggressiv. So schlugen und traten sie gegen Fenster- und Türscheiben. Hinzugerufene Polizisten sahen sich in der Folge verbalen Angriffen ausgesetzt. Letztlich fanden sich die vier Eritreer  und ein Somali im Alter 21, 23, 24, 25 und 27 Jahren im polizeilichen Gewahrsam wieder. Sie müssen sich jetzt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Hausfriedensbruches verantworten.

Anzeige WOBAU Bernau

Eberswalde – Eine Kontrolle mit Folgen

Am Abend des 19.01.2019 besahen sich Polizisten einen Mann einmal näher, der ihnen in der Steinfurther Straße aufgefallen war. Und die Beamten hatten ein „goldenes Näschen“ bewiesen! Der 39-Jährige räumte ein, Betäubungsmittel bei sich zu haben. Eine Durchsuchung seiner Wohnung brachte dann weitere Betäubungsmittel sowie szenetypische Utensilien an den Tag. Der Delinquent ist bereits einschlägig bekannt und wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Kriminalisten der Inspektion Barnim haben sich der Sache angenommen und ermitteln weiter.

Eberswalde – Ermittlungen nach Kellerbrand

In den frühen Morgenstunden des 19.01.2019 wurden Polizisten in die Barnimer Straße gerufen. Dort war es im Keller eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand gekommen. Mieter hatten Brandgeruch wahrgenommen und konnten das Feuer eigenständig löschen. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zum Verdacht der Brandstiftung. Personen kamen nicht zu Schaden. Auch eine Evakuierung wurde nicht nötig und die Wohnungen blieben allesamt bewohnbar.

Bernau b. Berlin – „Schnitzeljagd“ beendet

Anwohner meldeten sich am späten Abend des 19.01.2019 bei der Polizei und teilten mit, dass in der Schwanebecker Chaussee ca. 50 Personen mit Taschenlampen ein leer stehendes Haus absuchen würden. Die Beamten fanden wenig später tatsächlich eine Vielzahl von Personen vor. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sie sich an einer via Internet ausgerufenen „Schnitzeljagd“ beteiligt, bei der mehrere Stationen angelaufen werden mussten. Die Veranstaltung wurde beendet und die Teilnehmer des Objektes verwiesen.

Ahrensfelde – In Kran eingebrochen

Am Morgen des 21.01.2019 wurde der Polizei ein Einbruch gemeldet. Noch Unbekannte waren in einen Kran gelangt, der im Krummenseer Weg abgestellt gewesen war. Die Täter demontierten Bordtechnik und verschwanden mit dem Diebesgut vom Ort des Geschehens. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun in dem Fall.

Infos via Polizeidirektion Ost.

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"