Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne und Wolken, etwas Regen möglich bei bis zu 15 Grad

Landwirte-Demo in Berlin – jetzt geht es wieder nach Hause

Infos und Verkehrshinweis

Bernau (Berlin): Vor wenigen Minuten wurden für heute die letzten Worte auf der Bühne an der Straße des 17. Juni in Berlin gesprochen.

Damit ist die heutige Kundgebung der Landwirte beendet und hunderte Traktoren und Landmaschinen machen sich wieder auf den Weg nach Hause.

Nachdem die Bauern am heutigen Morgen und Vormittag über drei Routen angereist sind, geht es pünktlich zum Feierabendverkehr über diese wieder zurück. Für unsere Region kann dies für Behinderungen auf folgenden Straßen sorgen:

Anzeige  

Nordosten – B198, B 167, L200, B2 – Schwanebeck, Bernau, Biesenthal, Eberswalde, Angermünde, Prenzlau

Mit den landesweiten Fahrten soll auf die schwierige Situation der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland aufmerksam gemacht werden.

Organisiert werden die deutschlandweiten Proteste von der “Land schafft Verbindung”; ein Zusammenschluss von Landwirten aus Deutschland. Auf deren Homepage heisst es: “Bundesweit organisieren sich Landwirte, weil sie von der derzeitigen Umwelt- und Landwirtschaftspolitik die Wirtschaftskraft und den sozialen Frieden im ländlichen Raum gefährdet sehen.” Insbesondere geht es auch um mehr Akzeptanz oder gegen die Verschärfung der Umweltgesetze.

20200117145304 IMG 0085 © Bernau LIVE
Foto: Bernau LIVE

Auch am morgigen Samstag gibt es weitere Demonstrationen in Berlin. So etwa gegen Mittag am Brandenburger Tor. Unter dem Motto „Wir haben es satt“ geht es vor allem gegen eine Agrarindustrie und für eine ökologischere Landwirtschaft.

Auf der Homepage der Veranstalter heisst es hierzu:

„Wir sind Bäuerinnen und Bauern, konventionell und bio, von Tierhaltung bis Ackerbau, wir sind LebensmittelhandwerkerInnen, Natur-, Umwelt- und TierschützerInnen, Aktive der Entwicklungszusammenarbeit, engagierte Jugendliche und kritische Bürgerinnen und Bürger.

Seit 2011 gehen wir im Januar, aufgerufen von über 50 Organisationen, zum Auftakt der weltgrößten Agrarmesse „Grüne Woche“ für bäuerliche Betriebe und eine ökologischere Landwirtschaft auf die Straße.“

Zahlreiche Bauern und Verbände präsentieren sich ab kommenden Freitag auf der “Internationalen Grünen Woche” in Berlin. 

Für die Bauern ist die IGW eine gute Gelegenheit, mit Verbrauchern und Handelspartnern in Kontakt zu kommen, Produkte zu testen und zu diskutieren, auch über kritische Fragen. „Wichtig ist der Dialog. Sprechen Sie uns an, reden Sie mit uns.“, erklärt LBV-Präsident Henrik Wendorff. Der Landesbauernverband Brandenburg und der Brandenburger Landfrauenverband präsentieren sich auf der Internationalen Grünen Woche mit einem Gemeinschaftsstand in der neuen Brandenburghalle 21 A. Beide Verbände eint das Engagement für ein attraktives und modernes Leben im ländlichen Raum, so der Landesbauerverband.

Am LBV-Stand präsentieren sich verteilt über die Messetage verschiedene landwirtschaftliche Unternehmen mit Direktvermarktung. Diese bieten nicht nur ihre schmackhaften und innovativen Produkte an, sie freuen sich auch über den Dialog mit den unterschiedlichsten Gästen.

Verwendete Quellen: Polizei Brandenburg, LBV, LSV, Kampagne Meine Landwirtschaft / Fotos: Bernau LIVE

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"