Anzeige  

Barnim: Schwere Verkehrsunfälle in Bernau, Klosterfelde und der A11

Gute Besserung

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 27 Grad

Bernau (Barnim): Gleich zu mehreren, teils schweren Verkehrsunfällen kam es am heutigen Donnerstag sowie am gestrigen Mittwoch in unserer Region.

 

Bernau – Rüdnitzer Chaussee

Anzeige  

Gegen 14 Uhr des heutigen Donnerstag wurden Polizei, Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der Rüdnitzer Chaussee gerufen.

Aus bisher nicht bekannter Ursache kollidierten in Höhe des Ortseingangs 1 PKW und ein Transporter die aus unterschiedlichen Richtungen kamen. Hierbei wurden zwei Personen verletzt und es entstand erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Die Feuerwehr Bernau, Löschzug Stadt war mit 11 Kamerad*innen vor Ort um die Unfallstelle zu sichern und zu beräumen. Die Rüdnitzer Chaussee blieb für etwa 45 Minuten voll gesperrt.

Klosterfelde 

Nur kurze Zeit zuvor, gegen 12.30 Uhr, kam auf der OV L100 zwischen Klosterfelde und Zerpenschleuse ein LKW von der Fahrbahn ab. Hierbei touchierte dieser einen Baum wobei das Fahrerhaus stark beschädigt wurde. Bei dem Unfall wurde der Fahrer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher nicht bekannt. Ein weiteres Fahrzeug war hier nach jetzigem Kenntnisstand nicht beteiligt. (Titelfoto)

BAB 11 – Zwei Unfälle mit je einem Fahrzeug

Am 24. Oktober ereigneten sich am Vormittag zwei Unfälle, an denen jeweils ein LKW beteiligt war.

Um 9.45 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer auf der BAB11 in Richtung Prenzlau. Zwischen den Anschlussstellen Joachimsthal und Pfingstberg kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab. Er stieß gegen einen Pfeiler, gegen eine Verkehrstafel, durchbrach einen Wildzaun und kippte mit dem PKW um. Ungefähr 30 Meter neben der Autobahn kam der PKW zum Stillstand. Der 59- jährige Fahrer wurde verletzt und im Rettungswagen behandelt. Der Schaden beträgt ungefähr 9.000 Euro.

Gegen 12.44 Uhr fuhr der Fahrer eines Sattelzuges SCANIA auf der BAB11 in Richtung Berlin. Er verlor zwischen den Anschlussstellen Chorin und Werbellin die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß erst gegen die linke, dann gegen die rechte Leitplanke. Ein Rettungswagen brachte den 56-jährigen Fahrer in das Eberswalder Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 50.000 Euro. (Quelle: Polizeidirektion Ost)

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.