Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 03. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis:Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstag bewölkt und etwas Regen, Sonntag sonniger bei bis zu 22 Grad

Kind in Panketal angefahren – Polizei sucht Zeugen zur Unfallflucht

Info der Polizeidirektion Ost

Panketal (Barnim): Die Polizei ermittelt seit dem 21.10.2019 zu einer Unfallflucht.

Nach bisherigen Erkenntnissen war an diesem Tag ein 13 Jahre alter Schüler mit seinem Fahrrad auf der Händelstraße unterwegs gewesen. Gegen 07:20 Uhr wechselte er auf den Bürgersteig, um anschließend weiter in Richtung Bernauer Straße zu fahren.

Als der Junge sich kurz darauf in Höhe der Einfahrt zum Parkplatz des EDEKA-Marktes an der Händelstraße befand, sah er dort einen Pkw, dessen Fahrer offensichtlich auf die Händelstraße einbiegen wollte. Plötzlich fuhr der Wagen an und erfasste das Kind. Der Junge fiel zu Boden und verletzte sich dabei. Seine Blessuren mussten in der Folge ambulant behandelt werden.

Anzeige  

Trotz des Geschehens kümmerte sich der Autofahrer weder um den Verletzten noch informierte er die Polizei. Vielmehr setzte er seinen Weg fort und verschwand erst einmal unerkannt. Bisherige Zeugenaussagen lassen auf einen Kleinwagen mit heller Lackierung, vermutlich weiß oder silberfarben, schließen. Auf dem Beifahrersitz hat sich demnach zu dieser Zeit eine Frau mit kurzen blonden Haaren befunden.

Die in dem Fall ermittelnden Kriminalisten bitten mögliche weitere Zeugen, die bislang noch nicht mit ihnen in Kontakt getreten sind, dies nun zu tun!

Wer hat am 21.10.2019, gegen 07:20 Uhr, an der Zufahrt zum Parkplatz EDEKA in der Händelstraße den Unfall oder das Wegfahren des Fahrzeuges beobachtet und kann weitere Hinweise zum Geschehen geben? Kann jemand Angaben zum Auto und dessen Insassen machen?

Ihre sachkundigen Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 03338 3610 gern entgegen. Selbstverständlich können Sie auch jede andere Polizeidienststelle informieren oder sich über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de an die Kriminalisten wenden.

Info via Polizeidirektion Ost

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"