Anzeige

“Fridays for Future” – Demo für Klimaschutz in Bernau bei Berlin #3vor12

3 vor 12 für den Klimaschutz

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Bernau (Barnim): Nach der heutigen “Fridays for Future” Kundgebung in Eberswalde, zogen zahlreiche Teilnehmer*innen weiter nach Bernau.

Mit dem Zug am Bahnhof Bernau bei Berlin angekommen, gab es eine Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz bevor die Demonstranten einmal quer durch die Bernauer Innenstadt zogen.

Mit der heutigen Demonstration sollte noch einmal Druck auf alle politischen Parteien ausgeübt werden. Gerade zur bevorstehenden Landtagswahl am Sonntag, wollte man so auf die Wichtigkeit der Klimapolitik hinweisen. Insbesondere soll sich die Brandenburger Landespolitik endlich zu einer klaren, nachhaltigen und zukunftsweisenden Haltung im Klimaschutz bekennen.

Unter die Demonstranten mischen sich, neben einigen Schüler*innen des Paulus Gymnasiums, auch Politiker unserer Stadt. So etwa Daniel Sauer (CDU), Péter Vida (BVB/FW) oder Ralf Christoffers (DIE LINKE).

Seitens der Veranstalter heisst es:

“Wir streiken in Brandenburg, wie unsere Mitstreiter in ganz Deutschland und Europa, schon seit über einem halben Jahr. Es hat jedoch den Anschein, dass unser Anliegen – der Klimaschutz – und dessen Dringlichkeit noch immer nicht genügend bei den Politiker*innen Brandenburgs angekommen sind. Der regierenden Koalition und dem Landtag Brandenburgs war es nicht einmal möglich, hier den so symbolträchtigen wie wenig konkreten Klimanotstand auszurufen. Ein wahres Armutszeugnis für die Brandenburger Politik!

Unser Bundesland, in dem noch immer Braunkohleabbau betrieben wird, um Kohle gemeinsam mit unserer Zukunft in den Kraftwerken der Lausitz zu verfeuern, ist es auch, welches sich in die Opferrolle begibt und beim Kohleausstieg, sowie auch bei anderen Sektoren, wie dem Ausbau von erneuerbaren Energien, kräftig auf die Bremse tritt. Doch trotz der miesen Bilanz haben wir noch Hoffnung: Die Landtagswahlen in Brandenburg am 1. September 2019!

Fridays for Future in Bernau Foto Bernau LIVE0015
Foto: Bernau LIVE

Zu diesem Termin müssen wir allen Wählenden klarmachen, dass es gerade bei diesen Wahlen um die Zukunft der Jugend, die Zukunft aller geht. Nur so können wir den Druck auf die politische Landschaft in Brandenburg erhöhen, um unsere wahre Landschaft nicht zu einer durch den Tagebau tief zerstörten und gezeichneten Tagebaufolgenlandschaft verkommen zu lassen!

Auch aus diesem Grund haben wir in den vergangen Monaten gemeinsam mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen Forderungen an die künftige Landesregierung erarbeitet. Diese wurden am 19.8. in Potsdam auf der Landespressekonferenz vorgestellt, sind aber auch unter diesem Link zu finden:”

https://fridaysforfuture.de/wp-content/uploads/2019/08/Forderungen-BB-KURZ.pdf 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.