Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis 24.10.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Nach Morgennebel meist bewölkt, am späten Nachmittag etwas Regen bei bis zu 19 Grad

Frau in Bernau vergewaltigt – Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Meldungen der Polizeidirektion Ost

Bernau – Ermittlungen zur Vergewaltigung eingeleitet

Die Kriminalpolizei hat am 29. November die Ermittlungen zu einer Vergewaltigung aufgenommen. In der Nacht zum 28. November arbeitete eine 30-jährige Frau (Litauerin) in einer gastronomischen Einrichtung am Bahnhofsplatz. Als sie in den Keller ging, um etwas zu holen, wurde sie von einem Mann festgehalten und vergewaltigt.

Anzeige  

Sie konnte fliehen und fuhr in einem Taxi zur Polizei. Diese begab sich sofort zum Tatort und nahm dort vier Männer im Alter zwischen 19 und 56 Jahren vorläufig fest. Derzeit klärt die Kriminalpolizei, in welcher Weise die drei weiteren Männer an der Tat beteiligt waren. Sie stammen aus Rumänien, Syrien und dem Irak. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Bernau – Einbruch in Einfamilienhaus

In der Bonner Straße verschafften sich unbekannte Täter am 28. November, zwischen 7.30 Uhr und 19.30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Über die Terrassentür kamen sie ins Haus und durchsuchten alle Räume. Offenbar waren sie auf der Suche nach Geld. Nach ersten Erkenntnissen fehlten keine Gegenstände. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

Eiche – Vom Einbruch abgelassen

In der Biberstraße versuchten am Donnerstagabend unbekannte Täter über die Haustür in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Doch es gelang nicht, denn ein Bewohner war zu Hause. Die Täter hinterließen einen Schaden von ungefähr 300 Euro.

Joachimsthal – Lagerhalle brannte

In der Templiner Straße brannte in Höhe des Bahnübergangs eine Lagerhalle. Darin standen Baumaschinen und lagerte Müll. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Bahnstrecke wurde für kurze Zeit gesperrt und nach Kontrolle der Gleise wieder frei gegeben. Es wurden keine Wohngebäude beschädigt und niemand verletzt.

Quelle: Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost im Wortlaut.

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"