Anzeige  

Verfolgung eines Tankbetrügers und weitere Meldungen der Polizei

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 09:45 Uhr: Unfall Kreuzung August-Bebel / Jahnstraße in Bernau
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 11.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix zwischen Sonne und Wolken, kein Regen um die 12 Grad

Bernau (Barnim) Anbei findet Ihr die tagesaktuellen Meldungen der Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim.

Joachimsthal – Tankbetrüger verfolgt

Anzeige  

Die Verfolgung eines Tankbetrügers war am Mittwochabend erfolgreich. Der Fahrer eines PKW Ford hatte an einer Tankstelle in der Chausseestraße getankt und fuhr los, ohne bezahlt zu haben. Ein Zeuge verfolgte das Fahrzeug und informierte die Polizei, dass sich der Ford auf der BAB11 befände. Die Autobahnpolizei stoppte den PKW auf dem Parkplatz Buckowsee West. Alle drei Insassen im Alter von 19 Jahren wurden kontrolliert. Der Fahrer erhielt eine Anzeige wegen Tankbetrugs.

Die Männer hätten kein Geld mehr gehabt, weil die Bundespolizei sie bereits am Nachmittag auf dem Rastplatz Rathsburgseen- Nord kontrolliert hatte und eine Sicherheitsleistung einbehielt. Sie waren mit falschen Kennzeichen am PKW unterwegs. Die Originalkennzeichen lagen im Fahrzeug. Sie mussten angebracht werden, bevor die Fahrt weitergehen konnte. Die Bundespolizei hatte bereits eine Anzeige wegen Urkundenfälschung aufgenommen und die falschen Kennzeichentafeln sichergestellt.

Wandlitz – Deckenleuchten gestohlen

Aus dem ehemaligen Kulturhaus am Bogensee stahlen unbekannte Täter zwischen dem 14.03.2017, 19.00 Uhr und dem 15.03.2017, 16.00 Uhr, zehn Deckenleuchten. Um in das Gebäude zu gelangen, entfernten sie die Spanplatten vor einem Fenster. Aus dem Keller eines weiteren leerstehenden Gebäudes stahlen sie einen Werkzeugschrank und elektronische Bauteile aus DDR-Zeiten.

Der Schaden liegt bei geschätzten 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Blumberg – Zwei Personen bei Unfall verletzt

Der Fahrer eines PKW Dacia fuhr am Mittwochnachmittag auf der B158 in Richtung Berlin. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er in den Gegenverkehr und stieß mit einem VW Passat zusammen. Auch der hinter dem Passat fahrende PKW Skoda stieß noch mit dem Dacia zusammen. Der Fahrer und die Beifahrerin aus dem Dacia wurden leicht verletzt und im Krankenhaus Bernau behandelt. Der Dacia und der VW Passat mussten abgeschleppt werden. Die B158 war von ungefähr 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei der Inspektion Barnim.

Finowfurt – Wohnung brannte

Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Spechthausener Straße brannte am Mittwochabend eine Wohnung. Ein anderer Mieter bemerkte die Rauch aufsteigen und informierte die Feuerwehr. Diese löschte den Brand. Der Mieter der Wohnung wurde wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung im Forßmann-Krankenhaus ambulant behandelt. Danach wurde er in ein anderes Krankenhaus verlegt. Andere Personen wurden nicht verletzt. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei ermittelt, wie es zu dem Brand kam.

Finowfurt – B167 für zwei Stunden gesperrt

Der Fahrer eines PKW Mitsubishi fuhr am Mittwochabend in der Marienwerder Straße (B167) in Richtung Zerpenschleuse. Auf Höhe einer Tankstelle kam er gegen 20.50 Uhr nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Findling. Der dabei entstandene Schaden am PKW war so groß, dass er nicht mehr betriebstüchtig war. Der 32- jährige Fahrer stand unter Einfluss von Alkohol. Der Wert wird bei einer Blutprobe ermittelt. Die Straße musste für zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch Finowfurt geleitet. Der Sachschaden beträgt ungefähr 4.000 Euro.

Eberswalde – 15.000 Euro Schaden durch Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in der Grabowstraße entstand am Mittwochnachmittag ein geschätzter Schaden von ca. 15.000 Euro. Gegen 15.45 Uhr fuhr die Fahrerin eines Audi A4 aus einer Grundstückseinfahrt auf die Grabowstraße. Den von links kommenden PKW Renault übersah sie und die beiden PKW stießen zusammen. Der Fahrer und der Beifahrer wurden leicht verletzt und in das Forßmann- Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.