Anzeige  

Mann schlägt Frau – Polizei will helfen und wird von beiden angegriffen

Wohl ein paar Gläschen zu viel

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Eberswalde (Barnim): Also manchmal hat es die Polizei nicht wirklich leicht. Dies zeigt eine aktuelle Polizeimeldung der Polizeidirektion Ost aus Eberswalde.

Am 22.10.2018, gegen 20:45 Uhr, wurden Polizisten in die Cottbuser Straße gerufen.

Dort waren ein Mann und eine Frau in einen Streit geraten, welcher in eine körperliche Auseinandersetzung mündete. Die Frau bekam in der Folge Schläge ins Gesicht.

Anzeige  

Die Beamten wollten sich des 38-Jährigen annehmen, wurden aber ebenfalls attackiert. Der Wüterich fand sich daraufhin schnell am Boden wieder, was nun jedoch die eigentlich Geschädigte auf den Plan rief. Die 26-Jährige verbündete sich plötzlich mit ihrem früheren Gegner und versuchte, ihn mit Gewalt von den Polizisten zu lösen.

Letztlich mussten beide in Gewahrsam genommen werden. Bei ihnen wurden Atemalkoholwerte von 2,51 und 2,17 Promille gemessen. Das Ganze hat noch ein Nachspiel in Form eines Ermittlungsverfahrens. Die Vorwürfe lauten auf Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Info via Polizeidirektion Ost.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.