Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Samstag: Überwiegend stark bewölkt und windig bei bis zu 7 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Barnim: Richtfest für die neue Rettungswache in Biesenthal

Fertigstellung im Spätherbst

Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Biesenthal / Barnim: Nachdem im Juni 2023 der erste Spatenstich für die neue Rettungswache in Biesenthal stattgefunden hat, wurde am heutigen Freitag, dem 16.02.24, zum Richtfest eingeladen.

Bis zum Ende dieses Jahres soll am bisherigen Standort an der Eberswalder Chaussee 9 eine neue und hochmoderne Rettungswache entstehen und das in die Jahre gekommene alte Gebäude ersetzen.

Bereits seit 2012 betreibt die Rettungsdienst Landkreis Barnim GmbH gemäß den Vorgaben des Rettungsdienstbereichsplanes in Biesenthal eine Wache. Der aktuelle Standort befindet sich im Grünen Weg auf dem kommunalen Gelände des Bauhofes und der Feuerwehr.

Anzeige
 

In den zurückliegenden Jahren kam es bei Starkregen regelmäßig zu Überflutungen der Fahrzeughalle. Dieser ungünstige Umstand sowie die notwendig gewordene Umsetzung neuer technischer Anforderungen an eine Rettungswache gemäß DIN13049 hat unter anderem zu der Entscheidung für einen Neubau geführt.

Landrat Daniel Kurth zeigte sich mit dem Baufortschritt sehr zufrieden: »Bei einem Notfall kommt es auf jede Minute an. Grundlage für eine gute und vor allem schnelle rettungsdienstliche Versorgung ist ein gut ausgebautes sowie krisensicheres Netz an Rettungswachen. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir hier in zentraler Lage im Landkreis Barnim sehr bald einen modernen und ausfallgesicherten Neubau ans Netz bringen können. Mein Dank gilt allen an Planung und Bau Beteiligten.«

Durch ihre zentrale Lage im Landkreis Barnim wird der an der Rettungswache Biesenthal stationierte Rettungswagen durch die Integrierte Regionalleitstelle NordOst regelmäßig auch in den beiden Versorgungsbereichen Eberswalde und Bernau eingesetzt. Der eigene Rettungswachenbereich der Rettungswache Biesenthal wird im Nordwesten durch die A11 und das Finowtal begrenzt und endet südlich mit dem Biesenthaler Ortsteil Tempelfelde. Von Nordosten bis Südwesten reicht der Bereich von der Ortsgrenze Spechthausen bis zur Ortsgrenze Rüdnitz.

Ein besonderes Augenmerk gilt auch bei dieser Wache dem Aspekt der Krisensicherheit, da die Rettungswachen Bestandteil der kritischen Infrastruktur sind und bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit eintreten würden. Dies beinhaltet vorwiegend die Aufrechterhaltung der Funktions- und Betriebsfähigkeit bei lang anhaltenden Stromausfällen und anderen Notlagen.

Bernau LIVE - Dein Stadtmagazin für Bernau bei Berlin

Mit der Fertigstellung der neuen Rettungswache in Biesenthal wird bis zum Spätherbst 2024 gerechnet, so Robert Bachmann vom Landkreis Barnim. Erst im Mai 2023 wurde eine neue Rettungswache in Schwanebeck übergeben.

Am heutigen Richtfest nahmen unter anderem Biesenthals Bürgermeister Carsten Bruch, Amtsdirektor André Nedlin, Landrat Daniel Kurth und Claudius Kaczmarek als Geschäftsführer der Rettungsdienst Landkreis Barnim GmbH teil.

 

Anzeige Besuchertag der Hoffnungstaler Werkstätten in Biesenthal
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content