Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Viel Sonne und hochsommerliche Temperaturen von bis zu 36 Grad – Gewitter örtlich möglich

BDG – Recyclinghof Bernau – vom „Provisorium“ zum Großbetrieb

Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH

Bernau (Barnim): Vor knapp 10 Jahren nahm die Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH den Betrieb des Recyclinghofes in Bernau auf.

Was 2010 mit einem Provisorium aus Bürocontainern und Bauzäunen begann, wurde schrittweise ausgebaut und hat sich heute zu einem wichtigen Standort der Abfallwirtschaft in Barnim entwickelt an dem bisher über 2,1 Million Euro investiert wurden.

Wir folgten am heutigen Mittag der Einladung des BDG – Betriebshofes in Bernau und haben uns gemeinsam mit Barnims Landrat Daniel Kurth und Bernaus Bürgermeister André Stahl vor Ort informiert.

Anzeige WOBAU Bernau

Anlass war die Erweiterung um einen bedarfsgerechten Sozialtrakt sowie einer neuen Fahrzeughalle. Nötig wurde dies, da der Bernauer Standort gewachsen- und der Bedarf gestiegen ist. Kümmerten sich 2010 noch 2 Mitarbeiter um 6.700 Tonnen abgegebenen Müll, so sind es mittlerweile etwa 20 Mitarbeiter die sich um die „Müllbelange“ der Kunden kümmern, die immerhin auf gut 13.000 Tonnen gestiegen sind. In den Sommermonaten besuchen fast 700 Kunden pro Tag den Hof im Gewerbegebiet an der Albertshofer Chaussee um ihren Müll oder Unrat abzugeben.

Neben den neuen Sozial- und Büroräumen soll in der kommenden Zeit zudem eine Papierumschlaghalle entstehen, bzw. ihren Betrieb aufnehmen. So können dann am Standort Bernau etwa 13.000 Tonnen Altpapier umgeschlagen werden, die in Barnim gesammelt wurden.

BDG - Recyclinghof Bernau - vom „Provisorium“ zum Großbetrieb
Foto: Bernau LIVE / Bauarbeiten zur neuen Papierumschlaghalle

Wie Gastgeber und BDG-Geschäftsführer Christian Mehnert vor Ort mitteilte, sehe man sich als Dienstleister für den Kunden und will auch in Zukunft den Service weiter ausbauen und kundenfreundlich agieren. So kann z.B. nicht nur Müll abgeben werden, sondern man kann sich z.B. auch Kompost nach Hause liefern lassen, welcher zuvor in Barnim via BIO-Tonnen gesammelt- und zu hochwertigem, RAL-gütegesicherten Gartenkompost verarbeitet wurde.

Im Übrigen soll es in Zukunft auch in Gesamt-Bernau BIO Tonnen geben. Im April/Mai werden hierzu alle Hauseigentümer angeschrieben. Eine Teilnahme zur Entsorgung bleibt allerdings freiwillig.

Landrat Daniel Kurth betonte, dass es bei solch einem Entsorgungsangebot keinerlei Gründe gebe, noch irgendwelchen Müll in den Wald zu werfen oder diesen am Straßenrand zu entsorgen. Vielmehr will man in Barnim auch weiterhin die Möglichkeit bieten, kostengünstig oder gar kostenlos Müll entsorgen zu lassen. Kundenfreundliche Öffnungszeiten, so etwa auch am Samstagnachmittag, sollen die Nutzung der insgesamt 6 Wertstoff- und Recyclinghöfe noch attraktiver machen.

BDG - Recyclinghof Bernau - vom „Provisorium“ zum Großbetrieb
Foto: Bernau LIVE / Landrat Daniel Kurth, Bürgermeister André Stahl und Christian Mehnert  (v.l.n.r.)

Auch Bürgermeister André Stahl zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung des Standortes in Bernau. So gehöre ein kundenorientierter Recyclinghof zu einem wichtigen Bestandteil einer wachsenden Stadt wie Bernau. In Zukunft will man sich seitens der Stadt noch ein wenig um einen besseren Verkehrsfluss rund um den Hof kümmern. Hier gab es, gerade bei hohem Kundenandrang, hin und wieder kleinere Staus vor dem Recyclinghof.

Recyclinghof Bernau bei Berlin
Gewerbegebiet Albertshofer Chaussee
Marie-Curie-Straße 9
16321 Bernau bei Berlin

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 08-18 Uhr
Samstag: 08-16 Uhr

Weitere Informationen findet Ihr auf den Seiten der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH.

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"