Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist sonnig mit einigen Wolken bei bis zu 25 Grad

Barnim: Meldungen der Polizeidirektion vom Wochenende

Polizeidirektion Ost

Eberswalde – Polizei ermittelt zum Verdacht der Unfallflucht

Am 07.05.2018, gegen 05:55 Uhr, meldeten sich Rettungskräfte bei der Polizei. Die Retter waren wiederum von einem Anwohner der Bergerstraße informiert worden, dass er eine 54 Jahre alte Frau mit Verletzungen aufgefunden hätte. Nach bisherigen Erkenntnissen musste die Frau wohl mit ihrem Motorroller in der Bergerstraße einem weißen Kleintransporter ausweichen. Die Verletzungen hatte sie sich bei dem folgenden Sturz zugezogen. Der Kleintransporterfahrer sei ohne Halt weitergefahren.

Anzeige  

Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim zum Verdacht der Verkehrsunfallflucht. Mögliche Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit ihren sachkundigen Angaben unter der Rufnummer 03338 3610 an die Inspektion in Bernau zu wenden. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Eberswalde – Mit Motorrad gestürzt

Am Nachmittag des 06.05.2018 war ein 65-jähriger Mann mit einer Yamaha auf der Oderberger Straße unterwegs, als ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Das Motorrad stieß gegen das Tier. Bei dem nun folgenden Sturz erlitt der Biker schwere Verletzungen, die derzeit in einem Krankenhaus Behandlung finden. Nach bisherigen Erkenntnissen schwebt er aber nicht in Lebensgefahr.

Schorfheide – Reinigungsutensilien gestohlen

Wie der Polizei am vergangenen Wochenende angezeigt wurde, sind noch Unbekannte gewaltsam in den Hauswirtschaftsraum einer gastronomischen Einrichtung in Eichhorst gelangt. Dort nahmen sie einen Industriestaubsauger und diverse Reinigungsmittel an sich. Mit dem Diebesgut verschwanden sie anschließend vom Ereignisort. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Fahrlässige Brandstiftung – Bernau

Am Samstagnachmittag stellte ein Mitarbeiter eines Geschäftes in der Bahnhofspassage Rauchentwicklungen auf dem Vordach der Passage fest. Er informierte die Feuerwehr und begann selbständig mit den Löscharbeiten. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es dem Mitarbeiter, das Feuer einzudämmen. Die bereits hinzugerufene Polizei sicherten Spuren, um den Sachverhalt zu erhellen. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Ahrensfelde

In den frühen Morgenstunden des Freitags stellten Polizeibeamte den 62-jährigen Fahrer einer Mercedes C-Klasse fahrend fest. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte dieser keinen gültigen Führerschein vorlegen. Eine Überprüfung der Person ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der nunmehr Beschuldigte muss sich einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ausgesetzt wissen.

Heiztherme in Zepernick entwendet

In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter in das noch im Bau befindliche Einfamilienhaus der Geschädigten ein. Aus dem Wohnhaus in spe entwendeten die Täter die Brennwerttherme. So entstand ein Schaden von etwa 4.000 €. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Verstoß gegen das BtMG in Bernau

Zeugen meldeten am Freitagnachmittag mehrere Jugendliche auf einem Spielplatz, die einen Joint rauchten. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten noch zwei männliche Heranwachsende im Alter von 18 und 19 Jahren fest. Der Sachverhalt bestätigte sich wie beschrieben. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Fahren unter Alkoholeinfluss in Wandlitz

Am Samstagabend stellten Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle einen 36-jährigen Opelfahrer fest. Dieser fiel durch seine Fahrweise auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann mit 1,7 Promille stark alkoholisiert war. Es folgten eine Blutprobenentnahme, die Beschlagnahme des Führerscheins sowie die Untersagung der Weiterfahrt. Der Mann muss sich nun der Trunkenheitsfahrt verantworten.

Kennzeichendiebstahl in Eberswalde

Polizeibeamte stellten im Stadtgebiet von Eberswalde eine männliche Person fest, die beim Anblick selbiger sofort die Flucht ergriff. Eine Nacheile erfolgte und führte zum Stellen der Person. Dabei wurde bekannt, dass der 18-jährige gerade mehrere Kennzeichentafeln von PKWs entwendet hatte. Die Tafeln wurden sichergestellt und ihre Eigentümer hierüber in Kenntnis gesetzt. Der alkoholisierte Mann verbrachte die Nacht im Gewahrsam der PI Barnim. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Diebstahldeliktes.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"