Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022

A11 – PKW auf Leitplanke und weitere Meldungen der Polizei

Meldungen der Polizeidirektion Ost

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später bewölkt, zum späten Nachmittag Regen möglich, bis 25 Grad

Schwerer Verkehrsunfall auf der A11

Wie wir gestern bereits kurz berichteten, kam es am Sonntag gegen 15 Uhr auf der A11 zwischen dem Dreieck Barnim und der Anschlussstelle Bernau Süd zu einem schweren Verkehrsunfall.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, befuhr ein PKW Opel Agila samt Anhänger und einem darauf befindlichen Fahrzeug die Autobahn in Richtung Norden. Hierbei hat der polnische Fahrer vermutlich die Kontrolle über sein Gespann verloren und fuhr gegen die Mittel-Leitplanke. Hierbei kippte das Zugfahrzeug zur Seite, der Anhänger löste sich und das darauf befindliche Fahrzeug kam auf der Leitplanke zum stehen.

Bei dem Unfall wurden die beiden Insassen des Zugfahrzeuges schwer verletzt. Die Polizei geht vorerst davon aus, dass der Anhänger überladen war. Ermittlungen hierzu führen nun Spezialisten der Kriminalpolizei, die das Gespann sicherstellten.

Die Autobahn war für etwa 2 Stunden teils voll gesperrt und konnte erst gegen 17.30 Uhr, nachdem die Firma Dobberkau die verunfallten Fahrzeuge barg, freigegeben werden.

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost

Eberswalde – Die Feuerwehr musste ausrücken

Am 06.01.2018, gegen 13:00 Uhr, wurde Feuer aus einer Garage in der Franz-Brüning-Straße gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Besitzer des Objektes mit Sägearbeiten beschäftigt gewesen. Als er die Garage verlassen hatte, entzündete das noch heiße Sägeblatt offensichtlich Holzspäne. Kameraden der Feuerwehr konnten eingreifen, bevor größerer Schaden entstand.

L23/Golzow-Chorin – Unfall forderte zwei Schwerverletzte

Am 06.01.2018, gegen 13:15 Uhr, kam der Fahrer eines VW Transporters aus noch ungeklärter Ursache zwischen Golzow und Chorin von der Fahrbahn der L23 ab und prallte mit dem Wagen frontal gegen einen Baum. Sowohl der 38-Jährige als auch ein sechsjähriger Junge, der mit im Wagen gesessen hatte, wurden dabei schwer verletzt. Beide erhalten nun im Eberswalder Krankenhaus medizinische Betreuung. Die Unfallstelle musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten für ca. 1,5 Stunden halbseitig gesperrt werden.

BAB11 – Ohne Führerschein unterwegs

Der Fahrer eines PKW Mazda fuhr am 8. Januar auf der BAB11 zwischen den Anschlussstellen Pfingstberg und Joachimsthal in Richtung Berlin. Er wurde, gegen 3.40 Uhr, von der Polizei auf dem Parkplatz Suckower Forst kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 34- Jährige keine Fahrerlaubnis vorlegen konnte, weil er gar keine besaß. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er erhielt eine Anzeige.

PKW aufgebrochen

Zepernick – Am 06.01.2018 wurde in der Poststraße ein PKW VW Golf aufgebrochen. Die Besitzerin bemerkte gegen 13:00 Uhr an ihrem Fahrzeug die angelehnte Beifahrertür. Im Fahrzeug wurde das Handschuhfach geöffnet und durchwühlt. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und entsprechend Täterspuren am Fahrzeug gesichert.

Brand in Garage

Eberswalde – Zu einem Brand in einer Hobbywerkstatt kam es am Samstag gegen 14:30 Uhr in der Franz-Brüning-Str. in Eberswalde. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet eine Kreissäge und infolge die Sägespänne auf dem Fußboden der Garage in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer zügig ablöschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand ein Sachschaden von 500,- Euro.

Bungaloweinbruch

Lunow-Stolzenhagen – Auf einem Wochenendgrundstück wurden zwei Nebengelasse eines Ferienhauses aufgebrochen. Dies stellte der Besitzer am Freitagnachmittag fest. Nach ersten Erkenntnissen wurden mehrere Elektrowerkzeuge entwendet. Der Scha- den wird auf 500,- Euro beziffert. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Die Kriminalpoli- zei ermittelt.

Bungaloweinbruch

Bernau – In Bernau kam es in der Gartenkolonie „Sonnenblume“ in der Mainstraße zu einem Bungaloweinbruch. Der Besitzer stellte den Einbruch am Freitag, 05.01.18 fest. Hier wurden die Türschlösser des Bungalows und eines angrenzenden Schuppens gewaltsam geöffnet. Es wurden Elektrowerkzeuge und Gartengeräte entwendet. Der Sachschäden beläuft sich auf ca. 650,- Euro.

Trunkenheit im Verkehr

Bernau – Am Freitag erschien gegen 21:15 Uhr ein Fahrzeugführer mit seinem PKW auf der Polizeiwache in Bernau. Während des Gesprächs wurde bei ihm deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,15 Promille. Eine entsprechende Strafanzeige wurde aufgenommen. Seinen Führerschein musste er sofort abgeben.

PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Bernau – Bei einer Fahrzeugkontrolle am Samstagvormittag wurden beim Fahrer eines PKW Mitsubishi Ausfallerscheinungen festgestellt, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest ergab, dass der Fahrer unter Einfluss von Amphetaminen fuhr. Gegen ihn wird nun eine Anzeige gefertigt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige