Anzeige  

Demo am Bahnhof in Bernau: “Farbe bekennen für Menschlichkeit”

Bunt, friedlich und malerisch

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad

Bernau (Barnim): Bunt und friedlich demonstrierten am gestrigen Sonntag etwa 70-80 Personen auf dem Bahnhofsvorplatz in Bernau.

Unter dem Motto “Farbe bekennen für Menschlichkeit” wollten die Teilnehmer mit ihrer Kundgebung ein Zeichen für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer und gegen die unmenschliche deutsche und europäische Migrationspolitik setzen.

Anzeige  

Dieser Protest fand im Rahmen der “Seebrücke – Schafft sichere Häfen” – Aktionswoche statt. Neben Redebeiträgen von Sea-Watch (welche sich 2015 im Barnim gründeten), Jugend Rettet e.V. und verschiedene Gruppen bzw. privater Personen aus dem Barnim, verschönerten hauptsächlich die vielen anwesenden Kinder mit Sprühkreide den Bahnhofsvorplatz, so die Veranstalter der “Brigade Konrad Wolf”.

“Wenn auch das Thema eher bedrückend ist, freut es uns, dass es auch im Barnim viele Menschen gibt, die Farbe bekennen für eine bessere Welt” heisst es weiterhin.

Mehr dazu und weitere Fotos der Veranstaltung findet Ihr auf deren Facebook-Seite.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.