Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona: Testpflicht für Reiserückkehrer gilt ab 1. August – mehr
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist sonnig mit einigen Wolken am Nachmittag – bis zu 24 Grad

Für ein Kinderlächeln mit dem Rad von Bernau nach Himmelpfort

Ein Wunschzettel geht auf Reisen…

Bernau / Himmelpfort: Gerade in der Vorweihnachtszeit erreichen uns fast täglich Geschichten, die unsere Herzen öffnen und die gerade in dieser besonderen Zeit erzählt werden wollen.

Eine dieser Geschichten durften wir am gestrigen Samstag begleiten und möchten sie Euch natürlich nicht vorenthalten.

Bereits in den frühen Morgenstunden, während unsere Hussitenstadt noch in tiefem Schlaf lag, trafen sich einige Mitglieder der Bernauer Lauffreunde und des Vereins Kinderlächeln e.V. am Helios Klinikum in Berlin – Buch.

Anzeige  

Hier nahmen sie, zusammen mit Smitti, dem Maskottchen des Vereins Kinderlächeln e.V., die Weihnachtswunschzettel der Kinder entgegen, die in diesen Tagen auf der onkologischen Station des Krankenhauses gegen ihre Krankheit kämpfen.

Mit diesen und weiteren toll gestalteten Wunschzetteln von Kindern der Robinson-Schule Bernau, machten sich die 23 Radrennfahrerinnen und Radrennfahrer auf die Reise zum etwa 80 km entfernten Weihnachtspostamt nach Himmelpfort.

IMG 7700

Kein einfaches Unterfangen, denn Väterchen Frost grüßte die hochmotivierten SportlerInnen bei etwa zu – 3°C und zum Teil vereisten Straßen. Dennoch legte die gut gelaunte Gruppe etwa 23 km pro Stunde zurück, entlang durch Wälder, Seen und langsam erwachenden Ortschaften. Nur vier Stunden nach dem Start im Berliner Norden, traf die Gruppe unter dem Applaus von Maskottchen Smitti und einem extra hierfür mitgebrachten Weihnachtsmann, im zauberhaften Himmelpfort ein.

Natürlich durfte der mitgebrachte Weihnachtsmann nicht die Stadtgrenze von Himmelpfort übertreten, da es hier natürlich nur einen Weihnachtsmann geben darf! Den Echten!

IMG 7752 2

Nach einem Gruppenbild am Ortseingangsschild, setzten die Sportlerinnen und Sportler in Begleitung von Smitti, ihre Fahrt in Richtung Weihnachtspostamt fort. Vorbei an bunt geschmückten Häusern und liebevoll dekorierten Vorgärten, lockte das Maskottchen die vereinzelten Tages-Besucher des Ortes um sich herum. Dort, wo sich sonst an einem Adventswochenende bis zu 3000  Besucher tummeln, sorgt die Coronapandemie in diesen Tagen leider für leere Straßen und stille Plätze.

Um so herzlicher wurde die Gruppe von Hausherrin Elke Schmälzle in ihrem „Haus des Gastes“, welches auch das Weihnachtsmannbüro beheimatet, empfangen. Stellvertretend für den Weihnachtsmann nahm Elke die Wünsche der Kinder entgegen und versicherte, dass diese in die richtigen Hände gelangen.

IMG 7823

Nach unzähligen Bildern und einer kleinen Stärkung, traten die „Postboten“ ihre Heimreise an.

Bereits zum dritten Mal lud Organisator Olaf von den Bernauer Lauffreunden, in Begleitung mit dem Verein Kinderlächeln e.V., zu dieser besonderen Radtour ein. Olaf und seine sympathische Frau Karin sind selbst betroffene Eltern, die viel Zeit auf der kinderonkologischen Station verbringen mussten und so den Förderverein „Kinderlächeln e.V.“ tief in ihr Herz geschlossen haben.

Der Verein kümmert sich ehrenamtlich und mit viel Hingabe um die Bedürfnisse und Wünsche der krebskranken Kinder im Helios Klinikum Berlin-Buch. Bereits 2006 haben Detlef Miel und Robert Koch die Initiative “Kinderlächeln” ins Leben gerufen.

Nach der Fusion mit dem Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V., ist ein starkes Team entstanden das den Namen “Kinderlächeln” – Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V. trägt. Im Januar 2007 lernte das Kinderlaecheln-Team im Helios Klinikum Berlin-Buch den Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V. kennen. Gegründet hatten diesen Verein betroffene Eltern. Aus den eigenen Erfahrungen hatten sich diese Eltern damals das Ziel gesetzt, etwas zu bewirken, um die anwendungsfreien Nachmittage für die kranken Kinder ein wenig bunter zu gestalten.

“Wir geben krebskranken Kindern ein Stück der Kindheit zurück, die sie durch die Diagnose und Behandlung Krebs verloren haben und zaubern ihnen mit unseren Projekten ein “Kinderlächeln” ins Gesicht. Das Lächeln der Kinder ist für uns das schönste Geschenk.” so die kurze Umschreibung des Vereins.

Aus Platzgründen verweise ich an dieser Stelle auf die Vereinsseite. Denn das, was dieser Verein leistet, würde hier niemals in diesen bescheidenen Beitrag hineinpassen. Da sich der Verein Kinderlächeln e.V. ausschließlich über Mitgliederbeiträge oder Firmen-und Privatspenden finanziert, ist natürlich jegliche Hilfe und Unterstützung willkommen!

Also, informiert Euch, helft ein klein wenig mit und schenkt ein Kinderlächeln!

Wir wünschen allen Kindern, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen und bedanken uns für die Einladung sowie die netten Stunden bei den Bernauer Lauffreunden und dem Team von Kinderlächeln e.V. Mein besonderer Dank gilt Karin, für die tiefen Einblicke in ihr Familienleben als betroffene Eltern. Wir wünschen Töchterchen Lena für die Zukunft alles Gute.

Übrigens: Auch wenn der alljährliche Weihnachtsmarkt in Himmelpfort nicht stattfinden kann, so gibt es an den Adventswochenenden belgische Waffeln, feinsten Winzerglühwein, Kaffee, Kakao und frische Grillwaren to go auf dem Hof. Die Weihnachtsstube kann besichtigt- und Wunschzettel abgegeben werden. Weihnachtshaus Himmelpfort, Klosterstraße 23, 16798 Himmelpfort

Fotos: Bernau LIVE

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"