Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 15.02.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Einfach nur sonnig bei bis zu 18 Grad

“Iosua” – Debütroman von Annemarie Bruhns aus Bernau

Annemarie Bruhns

Bernau / Barnim: Als “Customer Success Managerin” betreut Annemarie Bruhns aus Bernau normalerweise Großkunden im Bezug auf IT Software Lösungen.

Etwas entspannter steht es hingegen um ihr Hobby. Annemarie Bruhns mag Bücher und Abende an denen sie in ihnen versinken kann. Was lag da näher als sich selbst als Autorin zu versuchen. In diesen Tagen erschien ihr Debütroman “Iosua: Ein Leben im Schatten”.

Nach ersten Schreibversuchen in 2002, entdeckte sie im Corona-Herbst des vergangenen Jahres beim Aufräumen und Entrümpeln, ihre ersten Gehversuche als Autorin. Damals nicht veröffentlicht, fiel ihr die Ur-Version des aktuell veröffentlichten Romans in die Hände.

Anzeige  

Kurzerhand machte sich die im Bernauer Ortsteil lebende Mutter zweier Kinder daran, das Werk zu vollenden, wenngleich man hier wohl eher von einer Neufassung reden muss. Lediglich 10% ihrer damaligen Schreibanfänge verblieben im jetzigen Buch.

In Ihrem Roman “Iosua: Ein Leben im Schatten” erzählt Annemarie Bruhns die spannende Geschichte des vermeintlichen kleinkriminellen Rumänen Iousa. Mit Migrationshintergrund in Berlin geboren, kämpft er um Vorurteile und für eine selbstbestimmte Zukunft. Erschwerend kommt hinzu, dass sein Vater der brutale Kopf einer Diebesbande ist. (…)

Aus der Buchbeschreibung heisst es:

“Gleich zu Beginn führt Annemarie Bruhns den Lesenden mitten in das Geschehen. Der Spazierweg am Ufer der Panke im Norden Berlins wird zum Schauplatz eines Verbrechens. Joshua als Täter scheint klar zu sein, aber die Frage der Schuld ist vielschichtiger. Ist man schuldig, wenn man emotional erpresst wird? Machen die äußeren Umstände ihn zum Opfer? Die Autorin beschreibt den Leidensweg der Protagonisten empfindsam, aber unverblümt – und nimmt den Lesenden mit auf eine gefühlvolle Reise. Die Szenen der Gegenwart werden mit Erinnerungen verflochten, um die intensive Zeit von Joshua und Isabelle hautnah zu erleben. Wie ein eng geschnürtes Korsett nimmt das soziale Umfeld die Luft zum Atmen und erschwert den Kampf für eine selbstbestimmte Zukunft. Der Spannungsroman regt an, über den äußeren Druck der Gesellschaft und kulturelle Vorurteile nachzudenken.”

Das Buch ist ab sofort online als eBook und Taschenbuch bei Amazon* verfügbar. Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://www.amazon.de/dp/B08PL157S2

Die Idee zur Geschichte entstand bereits in der Abitur- und Studienzeit. Auch wenn das Einwanderungsthema noch nicht im heutigen Ausmaß auf der Tagesordnung stand, so machte sich Annemarie Bruhns, die vor etwa 5 Jahren nach Bernau gezogen ist, schon damals Gedanken über die Thematik und interessierte sich für die Menschen und Schicksale die dahinter stehen. Inspiriert wurde sie zudem durch die alltäglichen Medienberichte oder Ereignisse im nahen Umfeld- insbesondere jener, die auf die Kriminalität verwiesen.

Annemarie Bruhns

Auch wenn es von den selbstgeschriebenen Zeilen bis zur tatsächlichen Veröffentlichung ein langer Weg war, so sollen auf jeden Fall weitere spannende Geschichten von  Annemarie Bruhns folgen. Bis es soweit ist, freuen wir uns auf den Debütroman “Iosua: Ein Leben im Schatten” und wünschen viel Erfolg.

Danke für den netten kontaktlosen Kontakt.

 

*Den Link setzten wir hier zur Vereinfachung ein. Bernau LIVE bekommt hier keinerlei Vergütungen oder nimmt an einem Amazon-Partnerprogramm teil.

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"