Anzeige  

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Lanke und Prenden

Polizeiinspektion Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist sonnig bei bis zu 18 Grad

Lanke (Prenden): Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Freitagmorgen auf der L31 zwischen Lanke und Prenden.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam hier ein PKW von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam erst nach mehreren Metern am Straßengraben zum stehen.

Hierbei wurde die Fahrerin schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Neben Polizei und Rettungsdienst, waren die Freiwilligen Feuerwehren Lanke und Klosterfelde mit 12 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Die Straße blieb für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Anzeige  

Wir wünschen gute Besserung.

Meldungen der Polizeidirektion Ost (Polizeiinspektion Barnim)

Chorin – Zwei gestohlene VW Transporter sichergestellt

In Chorin fiel der Polizei am 18. Oktober, gegen 17.45 Uhr, ein VW Transporter auf, der mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Die Polizei stoppte das Fahrzeug und überprüfte es. Dabei stellte sich heraus, dass falsche Kennzeichentafeln am Fahrzeug befestigt waren. Weitere Untersuchungen ergaben, dass der Transporter im Raum Karlsruhe gestohlen worden war. Der polnische Fahrer roch nach Alkohol und wurde zum Atemalkoholtest aufgefordert. Der Wert lag bei 1,2 Promille. Daraufhin wurde der Mann zu einer Blutprobe ins Krankenhaus gefahren. Wegen Verdachts der Hehlerei nahmen die Polizisten den 46-jährigen vorläufig fest. Der Transporter wurde sichergestellt und die Fahndung gelöscht. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Im Wald nahe Chorin fanden Polizisten einen weiteren VW Transporter. Auch an diesem Fahrzeug befanden sich falsche Kennzeichentafeln. Eine Überprüfung des Fahrzeugs ergab, dass es in Niedersachsen als gestohlen angezeigt war. Personen waren nicht in der Nähe. Der Transporter wurde sichergestellt, nach Spuren untersucht und die Fahndung gelöscht.

BAB10, AS Berlin- Marzahn – Von der Fahrbahn abgekommen

Der Fahrer eines VW Transporters mit Anhänger fuhr am 18. Oktober, gegen 17 Uhr, auf der BAB10 in Richtung Dreieck Spreeau. Zwischen den Anschlussstellen Berlin-Marzahn und Berlin-Hellersdorf kam er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß gegen die rechte Leitplanke. Der Fahrer konnte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorlegen. Der Anhänger und der Transporter wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen. Der rechte Fahrstreifen war für ca. drei Stunden gesperrt. Der Fahrer blieb unverletzt. Er bekam eine Anzeige wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis. Der Sachschaden lag bei 6.000 Euro.

BAB10 Dreieck Barnim – Unfall beim Spurwechsel

Der Fahrer eines VW Golf fuhr auf der äußersten linken Spur auf der BAB10 vom Dreieck Barnim in Richtung Anschlussstelle Berlin-Hohenschönhausen. Ein anderer PKW vor ihm scherte auf die mittlere Spur ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste ein Sattelzug auf der mittleren Spur stark abbremsen und geriet auf die linke Spur. Dort stieß er mit dem VW Golf zusammen. Der PKW, der die Spur gewechselt hatte, fuhr weiter in Richtung Süden. Der VW Golf war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Beifahrerin im Golf wurde leicht verletzt. Sie wurde im Rettungswagen  in ein Berliner Krankenhaus gefahren und ambulant behandelt. Der Fahrer des Sattelzuges konnte nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. Der Sachschaden beträgt geschätzte 12.000 Euro.

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.