Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 24.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Mittwoch: Meist wolkig, teils stürmisch, etwas Sonne bei bis zu 12 Grad

Pferd und Reiterin gerettet – Dank an Feuerwehren, Rettungsdienst und Tierärztin

Nachtrag vom Sonntag

Bernau / Lanke: Am vergangenen Sonntag berichteten wir über eine dramatische Rettungsaktion für Reiterin und Pferd im Sumpfgebiet am Hellsee in Lanke.

Glück im Unglück hatten hierbei Lucy aus Ladeburg mit ihrer Freundin und den Pferden Molly und Hanna, als sie bei ihrem Ausritt am Hellsee in ein Sumpfgebiet gerieten und einen Einsatz der Feuerwehren und Rettungsdienste Region auslösten. (Wir berichteten: https://bernau-live.de/lanke/lanke-dramatische-rettungsaktion-fuer-pferd-und-reiterin-am-hellsee)

Unser Beitrag wurde tausendfach aufgerufen, allein bei Facebook wurden mit Stand vom heutigen Mittag über 222.000 Personen erreicht. Viele fragten sich natürlich wie es der „Unglücks-Reiterin“ geht. Wir können beruhigen und haben sie am gestrigen Nachmittag besucht.

Anzeige Stellenangebot Wir für Sie GmbH Bernau

Nachdem Lucy am gestrigen Dienstag das Unfallkrankenhaus Berlin mit leichten Verletzungen an der Wirbelsäule und einem dicken Hämatom verlassen durfte, war es der 22-jährigen Pferdenärrin ein großes Bedürfnis sich bei den Rettungskräften zu bedanken.

Am Mittwochnachmittag besuchte die Ladeburgerin zusammen mit Papa Ralph, die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lanke. Da der Schrecken bei Lucy noch immer tief saß, übernahm Papa Ralph das Wort. Sein herzlicher Dank richtete sich stellvertretend an alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Lanke, Biesenthal und Ladeburg, sowie an das Team des Rettungsdienstes sowie an alle, die den beiden jungen Frauen vor Ort geholfen haben. Des Weiteren bedankte er sich bei Tierärztin Jana Scheffel, die in dieser schwierigen Situation einen kühlen Kopf bewahrte und die Tiere vor Ort einfühlsam betreute.

Dem Dank an die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lanke, schloss sich sogleich der Wandlitzer Bürgermeister Oliver Borchert an. Zusammen mit dem stellvertretenden Gemeindewehrführer Alexander Engel übergab er den Kameraden eine Anerkennung in Höhe von 100 Euro für die Gemeinschaftskasse der Wehr.

20210414135035 IMG 9027

Vor Ort kamen Lucy und die Rettungskräfte ins Gespräch und die sympathische Ladeburgerin schilderte, wie sie und ihre Begleiterin in die verzwickte Situation gerieten. So waren die Reiterinnen neugierig in das für sie unbekannte Gebiet geritten. Da der Weg entlang des Hellsees mit einem Schild „Rundweg“ gekennzeichnet ist, gingen sie davon aus, dass der Weg entlang des Sees befestigt ist.

Nachdem der Weg jedoch immer unwegsamer wurde, entschlossen sich die Frauen von den Pferden abzusteigen und sie vom Boden aus zu führen. Hierbei vermuteten sie, dass der kleine Pfad sicheren Halt bietet. Erst als die 20-jährige Stute Molly stecken blieb und sich nicht von allein befreien konnte, realisierten die Frauen in welche Situation sie geraten waren. Gut 20 Minuten versuchten Lucy und ihre Freundin zusammen mit herbeieilenden Wander*innen erfolglos das Tier zu befreien. Die Stute steckte etwa einen Meter tief im Morast und konnte weder vor noch zurück. So blieb den Beteiligten nur der Anruf bei der Feuerwehr. ©Bernau LIVE

Bürgermeister Oliver Borchert hörte gespannt Lucys Ausführungen vom Geschehenen zu und versprach die Beschilderung am Hellsee, welcher zur Hälfte dem Amt Biesenthal gehört, zu prüfen und natürlich auf mögliche Gefahrenquellen hinzuweisen. ©Bernau LIVE

Anzeige  

Lutz Gaßmann, stellvertretender Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Lanke und auch Einsatzleiter am vergangenen Sonntag, war sichtlich erleichtert Lucy wohlauf begrüßen zu können. Auch er bedankte sich noch einmal bei den Einsatzkräften und dem Rettungsdienst für die gute Zusammenarbeit. Des Weiteren verriet er uns schon jetzt, dass die Freiwillige Feuerwehr Lanke in gut zwei Wochen technischen Zuwachs durch ein neues Feuerwehrboot bekommt. Besonders Einsätze, wie der Vergangene am Hellsee verdeutlichen den Bedarf eines solchen Einsatzgerätes. ©Bernau LIVE

Das 4-Meter lange Boot mit Bugklappe und einem 30PS starken Motor kommt auf einem kippbaren Bootstrailer, welcher einen Höhenunterschied von bis zu 80cm ausgleichen kann. Doch wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten und freuen uns schon jetzt auf einen erneuten Besuch der Lanker Feuerwehr.

Bernau LIVE bedankt sich bei Lucy und ihrer Familie für das Vertrauen und die Einladung. Wir wünschen weiterhin gute Besserung und alles Gute.

Ursprungs-Artikel: https://bernau-live.de/lanke/lanke-dramatische-rettungsaktion-fuer-pferd-und-reiterin-am-hellsee

Pferdeunfall Hellsee lanke

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"