Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Mittwoch: Am Morgen Frost bei -6 Grad – später viel Sonne bei bis zu 2 Grad

Kundgebung und Gedenkmarsch am späten Dienstagnachmittag in Wandlitz

Sachstand: 24.01.23 - 18.40 Uhr

Bernau / Wandlitz: Zu gleich zwei Kundgebungen wurde am heutigen späten Dienstagnachmittag in der Gemeinde Wandlitz aufgerufen.

Um 17 Uhr traf sich das Bürgerbündnis „Wandlitz zeigt Haltung“ und setzte sich mit ihrem Treffen vor dem Wandlitzer Rathaus für Respekt und Vielfalt in Politik, Gesellschaft und Kultur ein. 

Mit Transparenten und Schildern verwiesen die etwa 30 Anwesenden auf ihr Bündnis und wollen die Gelegenheit geben, sich friedlich und freundlich miteinander auszutauschen. Wie uns die Co-Kreisvorsitzende Die LINKE. Barnim, Isabell Czok-Alm, vor Ort mitteilte, will man auch aufzeigen, dass es in Wandlitz viele Menschen gibt, die bereit sind, die bisher gelungene Willkommenskultur weiterzuführen und Menschen auch in Zukunft offen und herzlich zu empfangen. „Die Würde des Menschen ist unantastbar – die gelte selbstverständlich für ALLE und vor allem auch für all jene, die nicht aus Deutschland kommen.“, so Czok-Alm.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Auf unsere Frage, ob denn der heutige Termin im Bezug zum angekündigten Gedenkmarsch gewählt worden sei, so erhielten wir als Antwort, dass man mit der Kundgebung ein „Gegengewicht“ darstellen wolle, das dem friedlichen Austausch dienen soll.

2023 01 24 at 17.29.00

Nur eine Stunde später, um 18 Uhr, wurde zum Gedenkmarsch für den verstorbenen Musiker Boris Pfeiffer (Ex Mitglied von In Extremo) auf dem Parkplatz am Strandbad Wandlitz aufgerufen. Am Rande eines „Corona Spaziergangs“ verstarb der 53-jährige am 24. Januar 2022, nach dem er von der Polizei kontrolliert- und sich danach auf dem Weg zu seinem Fahrzeug machte. Trotz sofort eingeleiteter Ersten Hilfe schaffte es der Mann leider nicht.

Im Rahmen des Todesermittlungsverfahrens stellte sich nach Angaben der Polizei heraus, dass der Mann schwer am Herz erkrankt war und demnach eines natürlichen Todes verstarb. Zuvor wurde im Netz über mögliche Polizeigewalt spekuliert und Diskussionen spitzten sich zu. Unterstrichen wurden die Beschuldigungen mit einem im Internet kursierenden Video, welches angeblich in Wandlitz aufgenommen worden ist. Dies war jedoch nicht der Fall. Im Aufruf der „Freie Brandenburger“ wurde darum gebeten, auf politische Botschaften usw. zu verzichten. Allerdings hiess es im Aufruf: „All die Corona-Polizei-Gewalttaten gegen friedliche Menschen sind vollständig aufzuarbeiten und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen!“

2023 01 24 at 18.31.04

Während der Veranstaltung ergriff ergriff eine Off-Sprecherin das Wort. Sie Sprach von einem „absurd überzogenen Polizeieinsatz der Boris das Leben kostete“ und zusammengefasst davon, wie unsinnig alle Corona-Maßnahmen waren oder dass im Falle einer deutschen Panzerlieferung in die Ukraine ein Weltkrieg drohe. Sie forderte alle auf nicht immer der Bundesregierung oder den Mainstream-Medien zu glauben und einmal mehr nachzudenken. Im Anschluss setzten sich geschätzte 300 Menschen in Bewegung und zogen durch Wandlitz oder legten Blumen nieder.

Beide Veranstaltungen fanden unter Beobachtung und Schutz der Polizei statt, verliefen friedlich und ohne Zwischenfälle.

Der Gedenkmarsch dauert aktuell noch an. Sachstand: 24.01.23 – 18.40 Uhr

2023 01 24 at 18.42.45

2023 01 24 at 18.42.06

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.