Anzeige

Panketaler Kulturtage – Musikalischer Auftakt im Doppelpack

Kunstbrücke Panketal e.V.

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Panketal (Barnim): Mit einem furiosen Auftakt begannen am Freitag, den 4. Mai, die 4. Panketaler Kulturtage im Forum der Grundschule Zepernick.

Die Berliner Sängerin Ulrike Hanitzsch und die Band tangoinpetto versetzten das anwesende Publikum in eine andere Welt mit ihren Tango-, Vals- und Milonga-Rythmen. Zwischendrin erläuterte Ulrike Hanitzsch immer wieder einzelne Stücke oder Texte und verstärkte so das Musikverständnis der Zuhörer.

Viel Gefühl, viel Leidenschaft, viel Sehnsucht brach sich Bahn bei dieser musikalischen Reise durch Argentinien, Brasilien oder Portugal. Lang anhaltender Beifall beendete den Abend.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familie. Ebenfalls im Forum der Grundschule begann um 15:30 das Vorprogramm mit Kostproben aus der musikalischen Früherziehung. Wegen einer krankheitsbedingten Absage der Kinder der Kita „Birkenwäldchen“ brachten „MusiKunde“-Kinder der Musikschule Fröhlich unter der Leitung von Jenny Seemann ein kleines Programm zur Aufführung. Ihr Glockenspiel, fantasievoll in Szene gesetzt, erfreute gerade die kleinen Besucher.

Kunstbrücke Panketal e.V.
Foto: Kunstbrücke Panketal e.V.

Direkt im Anschluss begannen Schüler der Musikschulen Marzahn-Hellersdorf, Berlin-Pankow, Privatschüler, Studenten und Profi-Musiker mit der Aufführung von Camille Saint-Saens Klassiker „Karneval der Tiere“. Als Solisten überzeugten am Klavier Karina Goldmann, an der Viola Charlotte Templin, an der Flöte Hanna Keller sowie Ida Wilke an der Klarinette. Unterstützt wurden die unter der musikalischen Leitung von Niels Templin agierenden Musiker vom Schauspieler Alexander Bandilla, der die Loriot-Texte eindrucksvoll interpretierte.Insbesondere bei den zahlreich anwesenden Familien sorgte die phantasievoll-witzigen Texte immer wieder für Heiterkeit. Lang anhaltender Beifall der gut 70 Zuhörer jeden Alters, der eine Zugabe „erzwang“, beendete auch diese vielseitige musikalische Aufführung.

Alexander Bandilla
Foto: Kunstbrücke Panketal e.V.

Mitglieder des Panketaler Vereins NaWi School e.V. erklärten Interessierten anschliessend, warum ein Instrument „klingt“. Außerdem konnten sich interessierte Kinder unter fachkundiger Anleitung an diversen Instrumenten ohne „Berührungsängste“ ausprobieren. Niels Templin dankte allen Mitwirkenden, insbesondere auch der Gemeinde Panketal, ohne deren Unterstützung die Arbeit des Kulturvereins „Kunstbrücke Panketal e.V.“ in dieser Form nicht möglich wäre.

Am Dienstag, den 08. Mai, wird in der Galerie des Rathauses Panketal eine bis Ende Juni zu besichtigende Ausstellung mit Werken von Schwanebecker Kindern eröffnet. Die verschiedenartigen Kunstwerke entstanden in der Grund- und Oberschule Schwanebeck sowie im Kinderhaus Fantasia. Zur Vernissage spielen die „Panketaler Tastenflitzer“ unter der Leitung von Jenny Seemann. Organisiert wird die Ausstellung von der „Kunstbrücke Panketal e.V.

Redaktion: Thorsten Wirth / Fotos: Kunstbrücke Panketal e.V.)

Weiterführende Informationen unter: www.kunstbrueckepanketal.de

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.