Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Wochenende: Meist winterlich Grau bei -2 bis 2 Grad – Sonntag Schnee- oder Schneeregen möglich

Mit Gottes Segen: Sternsinger zu Gast im Rathaus Bernau

Mit Infos der Stadt Bernau

Bernau / Barnim: Auch in diesem Jahr ließen es sich die Sternsinger der Kirchgemeinde Herz-Jesu nicht nehmen, das Rathaus in Bernau zu segnen und um Spenden zu bitten.

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der 64. Aktion Dreikönigssingen, dass deutschlandweit von etwa 300.000 Mädchen und Jungen rund um den Dreikönigstag überbracht wird. Unter dem Dach des Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ wird seit 175 Jahren Geld für Kinder in Not gesammelt und Gottes Segen zu den Menschen gebracht.

Empfangen wurden die „heiligen drei Könige“ Felix, Felina, Lara und Luca von der Herz-Jesu-Kirche Bernau am gestrigen Dienstag von Bernaus Bürgermeister André Stahl auf der Dachterrasse des Rathauses.

Anzeige Willkommen im Forum Bernau

Mit Spruchtexten und gewöhnlich auch mit Liedern, auf die in diesem Jahr pandemiebedingt verzichtet wurde, baten die verkleideten Mädchen und Jungen um eine Spende für notleidende Kinder. Sie stellten dem Stadtoberhaupt die drei Beispielregionen Südsudan, Ghana und Assiut in Oberägypten vor, für die sie in diesem Jahr sammeln – Gebiete, in denen ein völlig mangelhaftes
Gesundheitswesen existiert, das sich zudem kaum um arme Kinder kümmert.

„Durch unsere Sternsinger-Spenden wollen wir helfen, dass diese Kinder, schwangere Frauen und junge Mütter kostenlos behandelt werden, Medikamente und Impfungen bekommen“, erklärte Felix den Sinn und Zweck der diesjährigen Spendensammlung der Sternsinger.

„Ich freue mich, dass ihr euch trotz der Pandemie nicht davon abhalten lasst, auch in einem kleineren Rahmen Spenden für Kinderprojekte in der ganzen Welt zu sammeln“, betonte der Bürgermeister bei der Übergabe einer Spende. Er dankte den Kindern und ihrer Begleiterin Gabriele Wolf, die alljährlich das Dreikönigssingen in Bernau organisiert, für ihren Einsatz für diese gute Sache.

Das Stadtoberhaupt informierte die Mädchen und Jungen, dass es auch in Bernau ein Motto für die weitere Entwicklung der Stadt gibt: „Gesund wachsen – gesund leben“. „Wir Verantwortlichen in Bernau wollen alles dafür tun, dass ihr hier gesund aufwachsen und behütet leben könnt.“ „Die heutige Zeit zeigt, wie wichtig der Zusammenhalt und wie wertvoll die Gesundheit ist“, pflichtete Gabriele Wolf bei.

Rathaus Brenau

Im Anschluss brachten die Kinder die traditionelle Segensbitte 20*C+M+B+22 über der Rathaustür an. Der lateinische Satz „Christus Mansionem Benedicat“ bedeutet übersetzt „Christus segne dieses Haus“. (Hier noch von 2021)

Domvikar Dr. Stefan Ottersbach, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

Quelle: © Christian Beirowski / Bistum Regensburg

Verwendete Quellen im Beitrag: Stadt Bernau bei Berlin, Bistum Regensburg, Bernau LIVE, Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ e.V.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.