Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
SEV bei der S2: SEV von Freitag (23.04.) bis Montag 26.04. – 01.30 Uhr, zwischen Berlin-Buch und Bernau. Infos
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Freitag: Sonne und Wolken im Wechsel, teils frischer Wind bei bis zu 12 Grad

Moin aus Bernau und habt einen schönen Donnerstag

Infos für den Tag

Bernau / Barnim: Nach einer frostigen Nacht und etwas Sonne am Morgen, erwarten wir heute einen meist bewölkten Tag in und um Bernau.

Wir hoffen, Ihr seid gut in den Donnerstag gekommen und wünschen eine angenehme Zeit, die hoffentlich noch etwas wärmer wird. Anbei einige Infos zum Tagesstart.

Covid-19: An dieser Stelle veröffentlichen wir täglich die aktuellen Corona-Zahlen. Leider waren diese am heutigen Donnerstagmorgen um 8 Uhr nicht verfügbar. Nach Angaben der RKI stehen sie im Laufe des Vormittages wieder zur Verfügung.

Anzeige  

Corona-Testzentrum: Seit dieser Woche möchte der Landkreis Barnim sein Corona-Testangebot verbessern. Hierfür gilt seit Montag eine neue Hotline. Unter  03334 214 – 1400 erhält jede Bürgerin uns jeder Bürger Hilfe bei der Terminbuchung für die Teststationen Bernau und Eberswalde.

Weiterhin bestehen bleiben die Online-Formulare zur Terminbuchung.

Bernauer Terminierungsseite – Eberswalder Terminierungsseite

Mit einem Corona-Schnelltest im Testzentrum erhaltet Ihr, anders als bei einem privaten Test zu Hause, eine “offizielle” Bescheinigung mit bestätigter Identität. Dieser kann dann bei Bedarf vorgelegt werden. Die Teststelle in Bernau ist relativ gut gebucht – Ggf. empfehlen wir einen Termin in der Teststation Eberswalde. Nach unserem Test waren die Wartezeiten hier erheblich kürzer.

Impfangebot mit AstraZeneca: Wie das Bundesgesundheitsministerium am Montag mitteilte, wurde das Impfen mit dem Impfstoff von AstraZeneca vorerst bundesweit ausgesetzt.

Nach neuen Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung in Deutschland und Europa, hält das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) weitere Untersuchungen für notwendig. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) wird entscheiden, ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffes auswirken.

Von der Aussetzung der Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff sind sowohl Erst- als auch Folgeimpfungen betroffen. Das Paul-Ehrlich-Institut weist darauf hin, dass Personen, die den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca erhalten haben und sich zwischen dem vierten und dem 14. Tag nach der Impfung zunehmend unwohl fühlen, z.B. mit starken und anhaltenden Kopfschmerzen oder punktförmigen Hautblutungen, sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben sollten. Quelle: Bundesgesundheitsministerium

Da das Land Brandenburg vornehmlich auf AstraZeneca gesetzt hat, dürften hier vorerst keine Impfungen mehr stattfinden. Im Laufe der kommenden Tage werden hier genauere Informationen zum weiteren Vorgehen erwartet.

Keine Corona-Lockerungen im Land Brandenburg

Angesichts der wieder steigenden Corona-Infektionszahlen im Land Brandenburg, sind vorerst keine weiteren Öffnungsschritte aus den bestehenden Einschränkungen möglich. Brandenburg wird damit den nach dem MPK-Beschluss vom 3. März für frühestens ab 22. März vorgesehenen weiteren Öffnungsschritt für die Außengastronomie und den Bereich Kultur nicht umsetzen.

Der Wechselunterricht in den Schulen soll landesweit bis zum Beginn der Osterferien beibehalten werden. Das Testangebot für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler soll schrittweise auf zwei Tests pro Woche ausgeweitet werden, so das Land Brandenburg in einer gestrigen Entscheidung.

Verkehr / Bauarbeiten in und um Bernau

Parkplatz Ladeburger Dreieck: Ab 08. März 2021 kommt es teilweise zu einer zeitweisen Sperrung des Parkplatzes am Ladeburger Dreieck, bzw. an der Ladeburger Chaussee/Ecke Jahnstraße. Grund hierfür sind bauvorbereitende Maßnahmen zur Errichtung der Mehrzweckhalle.

Sperrung an der Helmut-Schmidt-Allee

In diesen Tagen ist der vordere Bereich der Helmut-Schmidt-Allee gesperrt. Von Schönow aus ist die Einfahrt nicht, oder nur über das Gewerbegebiet möglich. In Richtung Schönow muss ebenfalls der Weg durch das Gewerbegebiet genutzt werden.

Bauarbeiten in Ahrensfelde

Seit Montag, den 08. März: Umfangreiche Straßenarbeiten im Ortsteil Ahrensfelde / Bahnübergang Berlin Vollsperrung – B158 / L339 / L311 – Abbiegen nach Eiche / Mehrow nicht möglich. Alle Infos im Detail

Parkplatz Heinersdorfer Straße gesperrt

Wie die Stadt Bernau mitteilt, ist der Parkplatz an der Heinersdorfer Straße gesperrt. Betroffen ist der Bereich vor den Hauseingängen Heinersdorfer Straße 19 bis 25, schräg gegenüber der Einmündung der Karl-Marx-Straße. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Ende Juli 2021 andauern.

Zufahrt zum “Schwarzen Weg gesperrt”

Autofahrer können den parallel zur Eisenbahntrasse verlaufenden Feldweg „Schwarzer Weg“ nur noch von der Weißenseer Straße aus befahren. Der östliche Zugang in der Nähe des Bahnhofs ist dann nur noch zu Fuß oder per Rad zugänglich.

Grund dafür ist der Verlauf der Ladestraße, deren Bau in den nächsten Abschnitt geht. Wer die provisorischen Parkplätze hinter dem Bahnhof nutzen oder sein Gartengrundstück in den „Neuen Gärten“ erreichen möchte, wird gebeten, künftig den Zugang über die Weißenseer Straße (L200) zu benutzen.

Geh- und Radweg entlang der Zepernicker Chaussee und Heinersdorfer Straße (L314)

In den kommenden Monaten wird stadteinwärts ein neuer Geh- und Radweg gebaut. Dieser beginnt an der Einmündung der Angarastraße und führt bis zur Kreuzung am Gaskessel.  Alle Infos zur Wanderbaustelle und mögliche Einschränkungen.

Anzeige  

Ämter / Behörden

Im Zuge der des Lockdowns heißt es auch in diesen Tagen, dass wir mit zahlreichen Einschränkungen leben müssen.

So bleiben zahlreiche Verwaltungen der Gemeinden im Landkreis Barnim nunmehr mindestens bis zum 28. März im eingeschränkten Notbetrieb. Fast überall wird es keine regulären Sprechzeiten geben. In einigen Bereichen können jedoch telefonisch oder per E-Mail Termine vereinbart werden.

Bitte Informiert Euch auf den entsprechenden Homepages der Gemeinden.

Stadt Bernau

Bürgertelefon: 03338/365-0 oder 365-131; E-Mail: stadtverwaltung@bernau-bei-berlin.de

  • Einwohnermeldeamt: Telefon: 03338/365-258; E-Mail: einwohnermeldewesen@bernau-bei-berlin.de
  • Kitaverwaltung: Telefon: 03338/365-319 oder -326 ; E-Mail: kindertagesstaetten@bernau-bei-berlin.de
  • Stadtkasse: Telefon: 03338/365-233; E-Mail: stadtkasse@bernau-bei-berlin.de

Bibliotheken wieder offen

Seit Dienstag, den 9. März, ist die Bernauer Stadtbibliothek wieder geöffnet. Nach telefonischer Terminvereinbarung können Nutzer dann wieder vor Ort aussuchen, was sie entleihen möchten. Die Filiale in Schönow bleibt hingegen wegen Krankheit geschlossen.

Sporteinrichtungen bedingt nutzbar

Die Trainingsplätze der Stadt Bernau können unter Einschränkungen und gemäß Belegungsplan genutzt werden: Bis zu 20 Personen bis 14 Jahren samt Aufsicht und Trainingsleitung oder bis zu zehn Personen ab 15 Jahren ist erlaubt, Training durchzuführen, bei denen es nicht zu Körperkontakten kommt. Konditions-, Pass- oder Torschussübungen wären also möglich.

Zudem sind die Kontaktdaten der Trainierenden aufzunehmen und von den Vereinen zu dokumentieren. Umkleiden und Duschen bleiben jedoch geschlossen.  Der Skate-Park Rehberge in der Gottlieb-Daimler-Straße bleibt vorerst ebenfalls geschlossen.

Kontaktmöglichkeiten der Gemeinden

  • Wandlitz:  0333987 360-115 – gemeinde@wandlitz.de
  • Panketal: 030 94511-0 – poststelle@panketal.de
  • Biesenthal: 03337 4599-0 – info@amt-biesenthal-barnim.de
  • Ahrensfelde: 030 936900-0 – info@gemeinde-ahrensfelde.de

Nützliche Links und weitere Informationen

Corona-Zahlen im Überblick

Impfungen Covid-19

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Stellenangebote