Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, teils windig bei bis zu 11 Grad

Bernau: Wenn schon nicht skaten, dann wird eben geputzt

Danke für Euren Einsatz

Bernau / Barnim: Leider sind die Freizeitmöglichkeiten nach wie vor sehr eingeschränkt. So haben u.a. Sportanlagen oder der Skaterpark in Bernau geschlossen.

Nun könnte man sich hierüber tagelang ärgern oder das Beste aus der Situation machen. Steven, Romano, Luca und Patrick schnappten sich am Ostersamstag Besen und Müllbeutel und putzten einfach ihren alten Skaterplatz an der Ladeburger Chaussee.

Auch wenn der neue Skaterpark in Bernau Rehberge mittlerweile sehr viel intensiver genutzt wird als der alte Platz an der Oberschule am Rollberg, so ist dieser zumindest nicht eingezäunt und gerade während der andauernden Pandemie für alle zugänglich. Um so wichtiger war es hier, einmal Ordnung zu schaffen. Umherliegender Müll und etliche Glasscherben wurden eingesammelt und in mitgebrachte Mülltüten gepackt, berichtet uns Steven in einem Gespräch.

Anzeige  

Auch in Zukunft will man mit ähnlichen Aktionen ein Zeichen setzen und dazu anregen, dass jeder ein klein wenig dazu beitragen kann, dass öffentliche Plätze oder Freizeitanlagen sauber und gepflegt bleiben. Erst dieser Tage hat sich der Verein „Impossible“ gegründet. Dieser soll unter anderem eine Grundlage dafür bieten, gemeinsam etwas zu bewegen oder sich um die Freizeitgestaltung von Jugendlichen zu kümmern.

Im Fokus steht auch der Skaterpark in Bernau-Rehberge. Im April 2018 eröffnet und mit einer Investition der Stadt Bernau in Höhe von 550.000 Euro errichtet, zählt der Platz mit seiner Ausstattung und Beleuchtung zu einem der besten in der Region. Selbst Profi-Skater aus Berlin nutzen die Anlage um zu trainieren. Leider war der Park in diesem Jahr erst an wenigen Tagen geöffnet. Hier kümmerten sich die Jungs vom angehenden Verein „Impossible“ u.a. um die coronabedingte Einlassbeschränkung oder die Sauberkeit der Anlage. Demnächst wollen sie sich dafür einsetzen, dass der Skaterpark eine kleine Toilette oder fließend Wasser erhält – zumindest sind dies die Wünsche, die das Skaterglück komplettieren würden.

Wer mehr zum Verein erfahren möchte, findet diesen aktuell bei Facebook und Instagram

Skaterpark in Bernau am heutigen Freitag offiziell eröffnet

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Stellenangebote