Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrsmeldung: A10 – Abfahrt Blumberg in Richtung AS Hsh. gesperrt – Unfall 18 Uhr (22.04.)
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und Wolken – am Nachmittag örtlich Schauer möglich – bis 6 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Original Bernauer Bier aus Börnicke auf der „Grünen Woche“

Freitag, Halle 21A

Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Bernau / Berlin: Am kommenden Freitag, den 27. Januar, finden Bierliebhaber auf der „Grünen Woche“ auch das Bier der Bernauer Braugenossen.

Damit haben Freunde des naturbelassenen Bieres die Möglichkeit, sowohl Qualität als auch Bekömmlichkeit des einzigen in Bernau gebrauten Gerstensaftes zu prüfen und ein Stück Bernau mit nach Hause zu nehmen.

Bereits vor genau 600 Jahren, im Jahr 1423, erhielt die Stadt Bernau von Kurfürst Friedrich I. das Privileg, Bier zollfrei vertreiben zu dürfen. Das Bernauer Bier steht seit jeher im Ruf außerordentlicher Qualität und Beliebtheit. Von den in Bernau im Mittelalter vorhandenen 360 Gebäuden waren 146 bürgerliche Brauhäuser, die rund 24.000 Tonnen Bier im Jahr produzierten.

Anzeige
 

Dieser Jahrhunderte alten  Brautradition sehen sich mittlerweile über 750 Mitglieder der Bernauer Braugenossenschaft verpflichtet. Seit 2020 produziert die in Bernau-Börnicke ansässige Genossenschaft bei stark steigendem Bedarf das einzige direkt in Bernau gebraute Bier. Zu den Stammsorten „Das Bernauer“ (Pilsner Brauart), „Kantor“ (Dunkles Lagerbier) und „Rathaus“ (Pale Ale) kommen jährlich mehrere Saison- und Festbiere.

Zur Verkostung bereit stehen die Biere der Braugenossen am Freitag von 10.00 bis 20.00 Uhr in der Brandenburghalle (Halle21 A) im Bereich der WITO des Landkreises Barnim.

Darauf ein kräftiges Prost! Weitere Informationen unter: www.braugenosse.de.

Ebenfalls mit dabei ist die Wirtschafts- und Tourismusentwicklungsgesellschaft des Landkreises Barnim (WITO). An einem eigenen Messestand in der Brandenburg-Halle (Halle 21) wirbt sie für die Reiseregion Barnimer Land. Dabei bietet sie wie auch in den Jahren zuvor kleinen regionalen Produzenten und Anbietern die Möglichkeit, ihre eigenen Produkte ohne hohe Messekosten auf der Grünen Woche anzubieten und Kontakte zu Gastronomie und Handel herzustellen. Zudem können sich Besucher über Sehenswürdigkeiten, die schöne Natur, Badeseen sowie Wander- und Radtouren in unserer Region informieren. Gleichzeitig kann jeder durch die Angebote der regionalen Produzenten schon ein Stück „Barnim“ mit nach Hause nehmen und genießen.

Zur Grünen Woche

Die Grüne Woche ist die Weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft & Gartenbau. Zu den Publikumslieblingen zählt traditionell die Blumenhalle. Tausende von Frühblühern sind Vorboten für den anstehenden Frühling und bringen Farbe ins wintergraue Berlin. In der Tierhalle können Großstadtmenschen einmal Bauernhof-Luft schnuppern. Besonders die Kleinsten freuen sich über die direkte Begegnung mit Kuh & Co. Auf dem ErlebnisBauernhof gibt der Deutsche Bauernverband (DBV) einen Einblick in die Landwirtschaft von heute und morgen.

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie stellt unter dem Motto „So schmeckt die Zukunft“ vor, wie die Lebensmittelproduktion von morgen aussieht. Weitere Highlights sind die Auftritte des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, die Themenwelt „Ländliche Vielfalt” und der Streetfoodmarkt.

Alle Infos zur Grünen Woche findet Ihr hier: https://www.gruenewoche.de/de/besuchen/

Hier könnt Ihr Tickets online bestellen: https://www.gruenewoche.de/de/besuchen/tickets/

 

Verwendete Quellen: Messe Berlin GmbH, Landkreis Barnim, Braugenossen

Anzeige Besuchertag der Hoffnungstaler Werkstätten in Biesenthal
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content